Subaru kommt zum Goodwood Festival of Speed 2024 mit einem WRX, der anders ist als alle anderen. Dieses schwarze Auto wird passenderweise Project Midnight genannt, eine Anspielung auf seine Kohlefaser-Karosserie, die das Gewicht drastisch reduziert.

In Kombination mit einer kräftigen Leistungssteigerung unter der Haube behauptet Subaru, dass dies der schnellste und schnellste WRX-Rennwagen ist, der jemals von Subaru Motorsports USA entwickelt wurde.

Fangen wir mit dem Motor an. Es handelt sich um einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Boxer, der aus dem Rallycross-Team des Unternehmens stammt, nur dass dieser Motor 670 PS und ein Drehmoment von 922 Nm liefert. Der turboaufgeladene Motor mit Ladeluftkühler dreht bis zu 9.500 U/min und treibt alle vier Räder an, wie es sich für einen WRX gehört. Er sitzt in einem Chassis, das für den Renneinsatz abgespeckt wurde, das Ganze wiegt 1.120 Kilogramm. Das ist rund 450 kg weniger als beim Serien-WRX.

Subaru
Subaru
Subaru

Die Kohlefaser-Karosserie ist mit allerlei Aero-Upgrades ausgestattet. Die Frontpartie weist Winglets und einen massiven Frontspoiler auf, der in die aggressiv ausgestellten Radkästen übergeht und so für einen Widebody-Look sorgt. Der Heckflügel ist eine deutlich modifizierte Version desjenigen, der am Rallyefahrzeug von Subaru USA verwendet wird. Der Mega-WRX nutzt ein speziell für Asphalt abgestimmtes Fahrwerk und verwendet 18-Zoll-Räder mit Slicks für mehr Grip.

Wenn Ihnen dieses Auto irgendwie bekannt vorkommt, haben Sie wahrscheinlich Erinnerungen an das Subaru Gymkhana-Video 2020 mit Travis Pastrana. Das Team von Vermont SportsCar hat sich von diesem Video für das Project Midnight inspirieren lassen, aber dieses Auto ist nicht darauf ausgelegt, durch die Luft zu fliegen. Mit dem Rallycross-Champion und ehemaligen Formel-1-Piloten Scott Speed am Steuer wird Subaru den Wagen in Goodwood auf den "Hill Climb" schicken und in den kommenden Monaten weitere, nicht näher spezifizierte Rekorde anstreben.

"Subaru Motorsports USA und das Team von Vermont SportsCar haben ein absolutes Biest geliefert", so Speed. "Wenn man das Auto fährt, hat es eindeutig Rallycross-Wurzeln, aber die breiteren Reifen, die Spur und die Geometrie geben ihm ein ganz einzigartiges Gefühl und unglaublichen Grip. Die ultimative Fahrmaschine; halb RX, halb Sportwagen - eine wahre Freude zu fahren.

Project Midnight wird sein offizielles Debüt am 11. Juli in Goodwood geben.

Bildergalerie: 2024 Subaru WRX Project Midnight

Quelle: Subaru