Das größte werksseitige Wohnmobil von VW geht in die zweite Runde: Ab heute ist der Grand California des Modelljahres 2025 in Deutschland bestellbar. Das größte Modell aus der California-Familie kommt jetzt auch in den Genuss aller Vorzüge des neuen Crafter.

Ein überarbeitetes Cockpit, ein neuer Automatik-Wählhebel sowie eine elektronische Parkbremse sollen für deutlich mehr Komfort beim Fahren und Wohnen sorgen. Zusätzlich erhält der Grand California ein neues Bedienteil im Wohnraum, um Geräte wie Heizung, optionale Sat-Anlage usw. im Wohnraum zu steuern und Informationen über die Füllstände der Wassertanks und der Bordbatterien zu erhalten.

Bildergalerie: VW Grand California 600 und 680 (2025)

Ein Großteil der Camper-Umfänge sind auch über die neue California App via mobilen Endgeräts oder per Infotainmentsystem steuerbar. Alle Grand California 600 und 680 sind jetzt mit dem 120 kW (163 PS) starken TDI-Motor mit einem 8-Gang Automatikgetriebe ausgestattet. Optional ist ein Allradantrieb erhältlich.

Der VW Grand California kam im Jahr 2019 auf den Markt. Als größtes Mitglied der California-Familie ist der Crafter-Ableger entweder sechs Meter (GC 600) beziehungsweise 6,80 Meter (GC 680) lang. Das schafft Platz für bequeme Betten, eine vollwertig ausgestatteten Küche sowie ein Badezimmer mit Dusche und WC mit serienmäßiger Sogentlüftung).

Auffällige Änderung: Mit dem Modelljahr 2025 erhält der Grand California ein neues Armaturenbrett mit modernsten Infotainmentsystemen bis zu 12,9 Zoll und dem "Digital Cockpit". Der Schalthebel weicht einem neuen Wählschalter im Armaturenbrett, so dass die Kniefreiheit im Fahrerhaus größer wird.

VW Grand California 600 und 680 (2025)

VW Grand California 600 und 680 (2025)

Ebenso entfällt der Handbremshebel zugunsten einer elektrischen Parkbremse wodurch der Durchgang von den vorderen Sitzen zum Wohnraum und das Drehen insbesondere des Fahrerhaussitzes deutlich einfacher wird. Mit an Bord ist jetzt auch IDA, der digitale Sprachassistent mit ChatGPT-Integration.

Preislich geht es in Deutschland beim Grand California 600 ab 79.313,50 Euro los: Das 5,98 Meter lange und 2,97 Meter hohe Reisemobil bietet im Heck einen Schlafbereich mit quer integriertem Bett (1.930 x 1.360). Optional kann dieses Modell zudem mit einem Bett im neuen Camper-Hochdach für Kinder bestellt werden.

VW Grand California 600 und 680 (2025)

VW Grand California 600 und 680 (2025)

Den Grand California 680 gibt es ab 82.175,45 Euro: Dieser 6,80 Meter lange und 2,84 Meter hohe Camper besitzt einen längs im Heck integrierten und dadurch noch größeren Schlafbereich (bis 2.000 x 1.670 mm) sowie ein Plus an Stauraum. Der Grand California 680 ist mit dem Super-Hochdach ausgestattet.

Alle für das Campen relevanten Features werden über die neue Camper-Bedieneinheit – ein in den Wohnraum integriertes fünf Zoll großes Touchdisplay - angezeigt und gesteuert. Dazu gehören je nach Ausstattung die Informationen zum Füllstand für Frisch- und Abwasser, die Lichtfunktionen im Innenraum, der Status der Stromversorgung, der Sat-Anlage und die Standheizung.

Parallel lässt sich ein Großteil dieser Funktionen auch via Smartphone über die California-App sowie mittels In-Car-App im Infotainmentsystem steuern. Über das große zentrale Display im Cockpit kann zudem auch eine Neigungsanzeige aufgerufen werden, um den California waagerecht auszurichten. 

Am heutigen Donnerstag startet der Vorverkauf bei den deutschen Händlern. Die ersten Auslieferungen sind für die zweite Jahreshälfte geplant. Interessenten können sich ab heute unter www.vwn.de ihren persönlichen Grand California konfigurieren. Die Messepremieren des Grand California MJ 2025 und des neuen California werden Ende August auf dem Caravan Salon in Düsseldorf stattfinden.