Der Ford Transit Custom und Ford Tourneo Custom ist recht neu und schon recht beliebt. Gegen Ende des Jahres 2024 kommt zudem der ganz neue VW T7 Transporter auf Grundlage des Ford. Auch unter diesem Aspekt ist interessant, was Irmscher macht. 

Es geht nämlich einmal nicht um die Marke Opel, die sonst im Zentrum der Maßnahmen bei Irmscher steht. Für den Ford Transit Custom bietet Irmscher zum komplett neu entwickelten Modell einen sportlich, dynamischen Individualisierungskit an. Die Front wird durch eine überarbeitete Frontschürze mit der nahtlos integrierten Frontspoilerlippe markant unterstrichen.

Bildergalerie: Irmscher Ford Transit Custom (2024)

Die Seitenlinie wird durch die perfekt in die Seitenlinie integrierten Seitenschweller verlängert und mündet in einen Heckschürzenansatz – der Kit lässt die Gesamtansicht des Fahrzeugs deutlich satter auf der Straße stehen. Der Heckspoiler, welcher eine zusätzlich aerodynamische Funktion hat, bildet den dynamischen Abschluß des Modells. Der Heckansatz verbreitert die Heckschürze und sorgt für zusätzliche Radabdeckung.

Alle von Irmscher neu entwickelten Teile werden umfangreichen Testläufen unterzogen, so z.B. Windkanaltests, Fußgängerschutztests oder auch weiteren Simulationen. Eine Designbeklebung verbindet zusätzlich die einzelnen Elemente am Fahrzeug. Es ist auch ein "Executive" Exterieur Farbdesign Paket erhältlich.

Die Felgen der Dimension 19 Zoll im modernen Heli Star Design sind in schwarz oder glanzpoliert verfügbar. Ebenso steht eine 18 Zoll Off Road Felge im Cross Star Design zur Auswahl. Irmscher bietet eine Tieferlegung um rund 30 mm an, welche auf das Fahrwerk ideal abgestimmt wurde. Alle Teile sind bei jedem Ford Irmscher-Händler sowie bei Irmscher bestellbar.

Mehr Leistung gibt es aber nicht unter die Haube. So bleibt es bei maximal 170 PS beim Diesel, dem Plug-in-Hybrid mit 233 PS Systemleistung und bis zu 285 PS in der ren elektrischen Version. So extrem wie der Ford Electric SuperVan mit seinen 2.000 PS wird es also nicht.