Die neuste Kreation aus Maranello ist eine Hommage an die Geschichte des springenden Pferdes. Der Ferrari 12Cilindri trägt mit dem V12 den Lieblingsmotor von Enzo Ferrari im Herzen und doch kommt er elegant daher geschlichen wie eine Berlinetta. Irgendwo zwischen luxuriösem Gran Turismo und Extremensportler.

Ein "Akt der Liebe", wie der "Vater" des 812-Superfast-Nachfolgers, Flavio Manzoni, diese Neuschöpfung liebevoll nannte. Doch was macht den Ferrari 12Cilindri so luxuriös? Schauen wir doch mal rein ins Interieur des feschen Italieners.

Das Armaturenbrett

Das Design lehnt sich an das Cockpit des Roma an, hebt es in Sachen Technologie jedoch auf die nächste Stufe. Im Wesentlichen herrscht Symmetrie – zwei verschiedenen Instrumente wurden für die Fahrer- und Beifahrerseite platziert.

<p>Ferrari 12Cilindri, das Armaturenbrett</p>

Ferrari 12Cilindri, das Armaturenbrett

Auf der Fahrerseite befindet sich ein 15,6-Zoll-Bildschirm für die wichtigsten Informationen und Daten. Der Beifahrer kann über ein 8,8-Zoll-Display ebenfalls Fahrzeugdaten zentral im Blick behalten sowie Sitzeinstellung, Klimatisierung und Multimedia-Wiedergabe vornehmen.

Im Gegensatz zum Purosangue befindet sich in der Mitte ein 10,25-Zoll-Infotainment-Bildschirm, von dem aus alle Konnektivitäts- und Navigationsfunktionen abgerufen werden können.

Die Konnektivität

Über das mittlere Display werden verschiedenen Komfort- und Multimedia-Einstellungen angeboten. Von hier kann zum Beispiel die Klimatisierung angepasst oder die Verbindung über Apple CarPlay und Android Auto kabellos hergestellt werden.

Apropos Bordtechnik: Optional steht das High-End-System mit 15 Lautsprechern und einer Gesamtleistung von 1.600 Watt zur Verfügung, das in Zusammenarbeit mit Burmester entwickelt wurde.

Ferrari 12Cilindri Infotainment  
Fahrereinheit 15,6"
Head-Up-Display n.a.
Zentrale Einheit 10,25"
Konnektivität Android Auto (kabellos)
Apple CarPlay (kabellos)
OTA Ja
Sprachassistent Ja

Qualität und Materialien

Ihrer Tradition folgend, verarbeitet Ferrari auch im 12Cilindri hochwertige Materialien und Farben, die nach Wunsch individuell gestaltet und angepasst werden können.

<p>Ferrari 12Cilindri, die Sitze</p>

Ferrari 12Cilindri, die Sitze

Zur Auswahl stehen Alcantara (aus 65 % recyceltem Polyester), Leder sowie Aluminium- und Carbonteile, die ein exklusives Ambiente ermöglichen.

Geräumig?

Nur zwei Personen können im Ferrari 12Cilindri einen Ausflug unternehmen. Beim Umkurven enger Passstraßen werden sie von Sportsitzen festgehalten, die serienmäßig aus Carbon gefertigt sind. Anpassungen im Material sind jedoch auch hier möglich.

Ferrari 12Cilindri, das Cockpit

Ferrari 12Cilindri, das Cockpit

 

Hinter den Rückenlehnen befindet sich eine kleine Ablage, um weniger sperriges Gepäck unterzubringen. Mit entsprechenden Gurten kann dies sicher verzurrt werden, sodass bei sportlicher Fahrweise nichts verrutscht.

Der Kofferraum bietet ein Fassungsvermögen von 270 Litern, nur 200 Liter werden im 12Cilindri Spider geboten. Zum Vergleich: Der Ferrari 812 Superfast brachte es auf ein Volumen von 310 Litern, beim 812 GTS verringerte sich dieses jedoch wieder auf 210 Liter.

Bildergalerie: Ferrari 12Cilindri (2024)