Mit kleinen, aber dennoch wirkungsvollen Änderungen macht Toyota sein Erfolgsmodell Corolla fit für das Modelljahr 2024. Vor allem das innovative Luftreinigungssystem "nanoe X" ist einen genaueren Blick wert. Darüber hinaus gibt es neue Farben für GR Sport-Ausstattungslinie.

Mit dem Corolla hat Toyota voll ins Schwarze getroffen. Seit 1966 produzieren die Japaner dieses Modell, das zeitweise das meistverkaufte Auto der Welt war. Die aktuell 12. Generation ist seit 2018 erfolgreich am Markt und bekam im Jahr 2022 eine ausführliche Modellpflege. Trotzdem bessert Toyota ständignach und präsentiert auch für das Modelljahr 2024 einige Änderungen.

Bildergalerie: Toyota Corolla (2024) und Toyota Corolla Touring Sports (2024)

Hervorzuheben ist sicher das neue Luftreinigungssystem "nanoe X". Die von Panasonic entwickelte Technologie nutzt Wassermoleküle, die in den Luftstrom abgegeben werden. Dort hemmen sie das Wachstum von Schadstoffen: Neben Viren, Bakterien, Pollen und anderen Allergenen werden auch gefährliche Stoffe abgebaut, die in den ultrakleinen PM2,5-Partikeln enthalten sind. Zudem wirkt das System der Verbreitung von Schimmelpilzen entgegen.

Darüber hinaus werden schlechte Gerüche neutralisiert, die Feuchtigkeitsverdunstung gestoppt – Haut und Haare der Insassen trocknen dadurch nicht aus. Das alles wurde von unabhängigen Laboren bestätigt. Und das Beste: Ab der Ausstattungslinie "Team Deutschland" gehört das System beim Corolla um Serienumfang.

Toyota Corolla (2024)

Der Feinschliff wird durch neue Lackierungen vervollständigt. Der exklusiv für die GR Sport-Ausstattung erhältliche Farbton "Super Green Metallic" soll in Verbindung mit dem kontrastierenden schwarzglänzenden Dach den sportlichen Charakter der kompakten Toyota-Modelle unterstreichen. Der Corolla GR Sport fährt zudem mit zusätzlichen Designakzenten in "Liquid Black" vor. Die Außenspiegel, Schwellereinsätze und die untere Zierleiste des Frontspoilers präsentieren sich in einem satinierten Chrom-Effekt.

Der Vortrieb wird weiterhin von den überarbeiteten Hybridantrieben der fünften Generation übernommen. Der 103 kW (140 PS) starke 1,8-Liter-Hybrid und das 144 kW (196 PS) starke 2,0-Liter-Hybridsystem sollen dabei Fahrspaß mit hoher Effizienz kombinieren. In beiden Versionen erreicht der Corolla kombinierte WLTP-Verbräuche von 4,4 bis 4,9 Litern auf 100 Kilometern. Zudem ist er zeitweise rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei unterwegs.

Der 2024er Corolla ist als Fünftürer ab 33.340 Euro bestellbar, der Kombi namens Touring Sports ist 1.200 Euro teurer. Die ersten Fahrzeuge werden bereits an Kunden ausgeliefert.