Volvos erstes Serienfahrzeug mit selbsttragender Karosserie wurde 1944 als kleineres, erschwinglicheres Modell für die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg vorgestellt. Der PV444 wurde zum PV544 weiterentwickelt und als "Buckel-Volvo" bekannt. Bis 1965 lief der PV544 vom Band und wurde auch in die USA exportiert.

Ergo verwundert es nicht, einen PV544 auf der SEMA 2022 in Las Vegas zu sehen. Bis man genauer unter die Haube sieht: Dieses SEMA-Exponat mit dem Namen "Iron Maven" hat wie einst einen Vierzylinder, aber es ist ein moderner Antriebsstrang, der von einem S60 Recharge übernommen wurde. Genauer gesagt: ein Plug-in-Hybrid.

Es ist das Werk von Bogi Lateiner und ihrem Team von Girl Gang Garage. Das Team aus über 160 Amateur- und Profimechanikern, Schweißern, Lackierern und Karosserietechnikern, das ausschließlich aus Frauen besteht, hat den Umbau im Laufe von 18 Monaten realisiert. Bei dem fraglichen PV544 handelt es sich um einen Scheunenfund eines 1961er-Modells aus Phoenix, Arizona, das auf einer Farm gefunden wurde. Er musste komplett zerlegt werden, bevor er an die viel komplexere PHEV-Technik angepasst werden konnte.

Volvo PV 544 mit Antrieb des S60 Recharge von Girl Gang Garage

Obwohl er viel kürzer und schmaler ist als der S60, verfügt der PV544 nun über den aufgeladenen 2,0-Liter-Motor des 2021er S60 Recharge, der 310 PS leistet. Außerdem wurde der Elektromotor mit 87 PS übernommen, um eine Gesamtleistung von 410 PS zu erreichen. Das Gesamtdrehmoment der elektrifizierten Sportlimousine liegt bei respektablen 640 Newtonmeter.

Bei dem Umbau ging es nicht nur darum, moderne Hardware in ein 61 Jahre altes Auto einzubauen, denn der Umbau erforderte auch 3D-gedruckte Teile und einige handgefertigte Komponenten. Der wiederbelebte PV544 erhielt die Aufhängungs- und Steuerungssysteme sowie das Infotainmentsystem. Girl Gang Garage entschied sich für die Lackierung des Rebelberry als Anspielung auf einige Lila-Töne, die der schwedische Autohersteller in den vergangenen Jahrzehnten angeboten hat.

sema-show

Alle Nachrichten über die SEMA Show

Nach einigen klassischen Chevrolet-Trucks, die in den letzten Jahren auf der SEMA ausgestellt wurden, ist dies bereits das dritte Fahrzeug, das von der Girl Gang Garage ausschließlich für Frauen gebaut wurde. Einer davon hatte einen BMW S62-Motor.