Seit den 2000er-Jahren boomen kompakte und kleine SUVs. Und bei VW verkaufen sich der Tiguan, der T-Roc und der T-Cross nach wie vor sehr gut. Aber die Wolfsburger experimentierten mit weiteren Konzepten. Eines davon ist nun wieder aufgetaucht und stammt von 2007. Also aus dem Jahr, als VW den ersten Tiguan auf den Markt brachte ...

Der ehemalige VW-Designer Luiz Veiga hat nun seine Sammlung von Aufzeichnungen über Konzepte geöffnet, die er für das Unternehmen erstellt hat. Und Veiga sagt, dass es bei dieser Studie um den Look für einen kleinen Geländewagen auf der Basis des damaligen Fox ging. Die Idee war ähnlich wie bei Ford, wo man für den EcoSport die Basis des Fiesta nutzte.

Luiz Veiga - Conceito para SUV do Fox traseira

Das VW-Ergebnis war ein Auto mit einer sehr geraden und quadratischen Silhouette, die eine gewisse Robustheit ausstrahlte. Außerdem hatte er einen Dachgepäckträger und hohe Rückleuchten, um einen Eindruck von größerer Höhe zu vermitteln. Es ist jedoch zu erkennen, dass es sich um die gleichen 15-Zoll-Räder handelt, die auch beim Fox verwendet wurden.

Die Front erinnert an die Linien, die Volkswagen damals in seinem europäischen Modellprogramm verwendete – mit einem schildförmigen Kühlergrill und den Scheinwerfern, die über die vordere Karosserie hinausragen. Die rechteckigen Spiegel verleihen dem Konzept ebenfalls einen gewissen Charme, während die runden Nebelscheinwerfer im unteren Teil des Stoßfängers den raubeinigen Eindruck noch einmal verstärken. 

Luiz Veiga - Conceito para SUV do Fox lateral

Die Bilder sind 2007 im Studio von Volkswagen Design Potsdam in Berlin entstanden: "Ich war für die Schwellenländer verantwortlich und habe diesen SUV-Vorschlag auf der Fox-Plattform gemacht. Ich war mir absolut sicher, dass SUVs sehr gut angenommen werden würden, vor allem in Märkten wie Südamerika und Asien, aber ich glaube, ich war wieder einmal zu früh dran." Volkswagen zeigte kein Interesse, aber die Idee landete bei Kia, die daraufhin den Soul entwickelten.

Tatsächlich erinnern die Linien des Fox-SUV stark an den Hochdachkombi aus Südkorea, der ein paar Jahre später auf den Markt kam. Es sei auch daran erinnert, dass VW zu dieser Zeit Minivan-Modelle auf der Basis von Kompaktwagen anbot, wie den Golf und den dazugehörigen Golf Plus. Doch die Bemühungen von Veiga waren auch innerhalb des VW-Konzerns nicht ganz umsonst, denn sie landeten schließlich als Skoda Yeti auf den Straßen.