Rolls-Royce ist ein Synonym für maßgeschneiderte Kreationen. Und das neueste Fahrzeug aus Goodwood ist der Phantom Orchid – ein einzigartiges Meisterwerk, das speziell für Singapur angefertigt wurde. Dies ist nach dem SG50 Bespoke Rolls-Royce Ghost bereits das zweite Fahrzeug, das für das asiatische Land in Auftrag gegeben wurde. Läuft.

Und weil die Nationalblume der Löwenstadt eine Hybridorchidee Vanda 'Miss Joaquim' ist, diente sie Rolls-Royce nun als inspirierendes Motiv für Widerstandsfähigkeit, Schönheit und Stärke bei der Kreation dieses Phantom.

Rolls-Royce wählte dazu den Phantom mit langem Radstand. Nach Angaben des Unternehmens benötigte Bespoke zwei Jahre, um den Phantom Orchid in Zusammenarbeit mit Designern, Handwerkern und Kunsthandwerkern zu entwickeln.

Bildergalerie: Rolls-Royce Phantom Orchid (2022)

"Unser Konzept sah ein ausgewogenes und dennoch progressives Design vor, das die Werte der Region Singapur widerspiegelt. Die Orchidee ist in vielen Facetten des asiatischen Lebens zu finden und erinnert uns daran, dass die Unverwüstlichen sich anpassen und gedeihen, unabhängig von der sich verändernden Umgebung", sagte Michael Bryden, Lead Designer, Rolls-Royce Bespoke. Bryden war übrigens auch der leitende Designer des SG50 Bespoke Ghost.

Was den Phantom Orchid von anderen Modellen abhebt, ist das Design, das von der in Großbritannien ansässigen Künstlerin und Textildesignerin Helen Amy Murray im Innenraum umgesetzt wurde. Der Phantom verfügt über eine Galerie, in der Kunstwerke und Objekte der Selbstdarstellung im Fahrzeuginneren gezeigt werden.

Im Fall des Phantom Orchid hat Murray ein einzigartiges, handgefertigtes Seidenkunstwerk hinter einem Glas geschaffen, das sich ohne Unterbrechung über die Armaturentafel des Fahrzeugs erstreckt. Zusammen mit den Farben Grace White, Havana und Smoke Grey mit Nähten in Dark Olive, soll das Interieur "Eleganz und Gelassenheit" ausstrahlen.

Auf der anderen Seite hat Rolls-Royce Bespoke-Designer Yohan Benchetrit von Orchideen inspirierte Picknicktisch-Einsätze für die hintere Kabine entworfen, die das Gesamtthema weiter ergänzen. Die Außenlackierung in Arctic White ist mit einem Hauch von Violett ausgeführt und wurde mit feinen Glaspartikeln kombiniert, die für ein Perlglanz-Finish sorgen.

Rolls-Royce hat den Preis für seine neueste Einzelanfertigung noch nicht bekannt gegeben. Wir rechnen damit, dass Geld fließen wird. Viel Geld.