Einfach ein Traum: Das luxuriöseste Cabriolet der Welt

Sie kennen das bestimmt: Es gibt Dinge, die hat man sich schon als Kind ganz ungemein gewünscht. Man hätte für dieses oder jenes Erlebnis alles gemacht und gegeben. Wenn dann viele Jahre später solch ein Traum in Erfüllung geht, ist man häufig etwas enttäuscht. Die kindliche Aufregung, dieses besondere Kribbeln, ist mit den Lebensjahren verloren gegangen. Manchmal kommt man dann zu dem Schluss, es wäre vielleicht besser gewesen, der Traum wäre für immer ein Traum geblieben. Doch ab und zu kommt es auch ganz anders. Der jahrelang ersehnte Wunsch wird irgendwann tatsächlich Realität – und die eigene Begeisterung ist so groß wie einst im Kindesalter. Ich habe schon als kleiner Junge davon geträumt, einmal Rolls-Royce fahren zu dürfen. Und ,fahren" bedeutete damals nichts anderes als ,mitfahren". 30 Jahre später geht der Traum in Erfüllung: Ich steuere zwei Tage lang einen Rolls-Royce, das neue Phantom Drophead Coupé, wie die englische Traditionsmarke ihr Luxus-Cabriolet nennt. Mein Enthusiasmus steht der eines kleinen Kindes in nichts nach.

Majestätische Erscheinung
Ich kannte den offenen Phantom natürlich von Bildern und hatte ihn auch schon auf der einen oder anderen Messe gesehen. Doch wenn man dann kurz vor dem Losfahren erstmals vor diesem Ungetüm steht, ist man dennoch beeindruckt. Das kleinste Mitglied der Phantom-Familie ist eine mehr als majestätische Erscheinung: mächtiger Kühlergrill, böser Blick, serienmäßige 21-Zoll-Räder. Und dann die Abmessungen: 5,61 Meter lang,...