Geht es Ihnen auch so? Bei einer neuen Modellgeneration denkt man sich immer öfter: Wo ist der Fortschritt außer einem anderen Design? War der Vorgänger nicht ein gutes, ausgereiftes Auto? Vielleicht lässt sich mit dem Auslaufmodell ja der eine oder andere Euro sparen. Dann könnte der Kia Sportage "Final Edition" etwas für Sie sein.

Demnächst kommt der neue Kia Sportage in kantig-auffälliger Optik auf den Markt. Technisch übernimmt er viel vom Hyundai Tucson. Doch auch der Vorgänger wurde von uns positiv bewertet: Zwar kritisierte Kollege Hohmeyer den etwas mauen Benziner. Ansonsten befand er aber: Der Rest des Autos ist verdammt gut!

Zitat: "Verarbeitung und Materialien sind auf dem von Kia gewohnt soliden Niveau. Auf der Rückbank finden zwei Erwachsene (und erst recht Kinder) ausreichend Platz und im Kofferraum lässt sich ein Hund problemlos unterbringen. Eine Zuladung von 563 Kilo würde sogar eine halbe Hundeschule ermöglichen. Die Ladekante liegt jedoch 73,2 Zentimeter hoch, was für ältere Hunde mühsam sein könnte."

Kia Sportage Final Edition (2021)

Was bietet der Kia Sportage "Final Edition"? Vor allem viel Serienausstattung. Das Sondermodell basiert auf der Einstiegsversion Edition 7 und bietet darüber hinaus eine Reihe von Komfortelementen inklusive Navigation und Klimaautomatik. Die Ausstattung des Sportage beinhaltet schon in der "Edition 7" unter anderem Smartphone-Integration, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage, Dämmerungssensor, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Hinzu kommen in der Final Edition serienmäßig Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Lenkradheizung, Parksensoren hinten, Regensensor und Dachreling sowie das 20,2-cm-Kartennavigationssystem (8 Zoll) inklusive der Online-Dienste Kia Connect.

Die neue Sonderedition wird ausschließlich für den frontgetriebenen 1.6 GDI mit Sechsgang-Schaltgetriebe angeboten. Der 97 kW (132 PS) starke Benzindirekteinspritzer beschleunigt den Sportage in 11,5 Sekunden auf Tempo 100 (Spitze: 182 km/h). Der 1.6 GDI Final Edition kostet 23.990 Euro und bietet laut Kia gegenüber einer vergleichbar ausgestatteten Serienversion einen Kundenvorteil von 1.190 Euro.

Neben dem serienmäßigen Farbton Carraraweiß sind optional vier Metalliclackierungen erhältlich (Aufpreis 620 Euro). Wie bei der Marke üblich gelten für das Sondermodell die Kia-7-Jahre-Herstellergarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update.

Bildergalerie: Fotos Kia Sportage GT Line, IAA 2021