Da wird einem ja das Herz aufgehen, liebe Autofans. Ein Ferrari SF90 Stradale wurde in São Paulo bei der Auslieferung an seinen glücklichen Besitzer gesichtet, doch eine ziemlich angespannte Situation hat ihn zu einer viralen Sensation in den sozialen Medien gemacht. Als das 1.000 PS starke italienische Hybrid-Hypercar auf der Hebebühne für die Entladung stand und heruntergelassen werden sollte, fiel er einfach von der Plattform. Aua.

Der Ferrari befand sich auf einem geschlossenen Pritschenwagen, einem Typ, der häufig für den Transport exklusiver Autos angefordert wird – so auch bei diesem speziell angefertigten SF90 Stradale, der über eine Million Euro wert ist. In dem Instagram-Video war der Fahrer gerade dabei, die hydraulische Plattform des Lastwagens herunterzufahren, doch aus irgendeinem Grund brach sie mit dem darauf befindlichen Auto auf einmal zusammen.

 

Offenbar wurde der Wagen nicht beschädigt. Es hätte aber auch schlimmer kommen können. Der Wagen war nur wenige Zentimeter davon entfernt, dass ihm die vordere Stoßstange abgerissen worden wäre. Trotz der unerwarteten Situation wurde die Szene von seinem Besitzer mit Humor genommen, dem Geschäftsmann João Adibe Marques.

Apropos exklusiver Ferrari SF90 Stradale: Der Supersportwagen wurde in der leuchtend gelben Farbe Giallo Modena bestellt, die sogar die Initialen des Besitzers, "JAM", trägt. Abgerundet wird der Look durch Fünfspeichen-Diamanträder und einen dreifarbigen Streifen in den Farben der italienischen Flagge, der von der Motorhaube bis zum Heck verläuft.

 

Der SF90 wurde 2019 weltweit eingeführt und ist das zweite Hybridmodell in der Geschichte von Ferrari (das erste war der La Ferrari). Er ist mit einem 780 PS starken 3,9-Liter-Twin-Turbo-V8-Motor ausgestattet, der mit drei weiteren Elektromotoren zusammenarbeitet, die mehr als 220 PS liefern. Wenn die Kraftquellen zusammenarbeiten, erreicht die Leistung 1.000 PS - mehr als die 963 PS des berühmten La Ferrari.

Laut Hersteller beschleunigt der SF90 Stradale in nur 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. und noch überraschender ist die Beschleunigung auf 200 km/h: 6,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 340 km/h. Trotz des horrenden Preises ist der SF90 Stradale ein Erfolg bei den Liebhabern der italienischen Marke in Brasilien. Das Sturzflug-Modell ist bereits die vierte Einheit, die in dieses Land ging. In 2020 wurden in Deutschland übrigens sieben Exemplare zugelassen.

Bildergalerie: Ferrari SF90 Stradale (2019)