Handelt es sich um die nächste E-Klasse oder doch etwas völlig anderes?

Im Januar 2016 stellte Mercedes die aktuelle Generation der E-Klasse vor, bevor diese Baureihe 213 im März 2020 eine große Modellpflege erhielt. Es scheint nur richtig zu sein, dass der dreizackige Stern jetzt beim Testen des W214-Modells gesichtet wurde.

Darauf deutet zumindest dieser Test-Mule in Gestalt einer E-Klasse Limousine vor dem Facelift hin. Oder wird damit etwas anderes erprobt? Das einzige andere Fahrzeug, das einem in den Sinn kommt, ist das nächste AMG GT 4-Türer Coupé, da die aktuelle, schnittige Performance-Limousine die gleiche Struktur wie das E 63 T-Modell verwendet.

Der GT4 ist jedoch viel neuer als die E-Klasse, da er 2018 eingeführt wurde und kurz davor steht, eine neue Topversion mit einem Plug-in-Hybrid-Setup und gut 800 PS zu bekommen. Der aktuelle GLE wurde 2019 auf den Markt gebracht, daher ist der Prototyp wahrscheinlich nicht mit dem Luxus-SUV verwandt.

Bildergalerie: Mercedes E-Klasse als höhergelegter Test-Mule erwischt

Angenommen, wir sehen tatsächlich die nächste E-Klasse, dann sieht es so aus, als würde die Limousine eine breitere Spur bekommen, wenn man die kräftigeren Radhäuser betrachtet. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass es sich hier um den Testfahrzeug für die robuste All-Terrain-Version handelt, aber es ist noch zu früh, um das mit Sicherheit sagen zu können.

Das "BB" im Nummernschild deutet darauf hin, dass der Testwagen eher zu Mercedes als zu einem Zulieferer gehört, während die in der Mitte der Räder angebrachten Vorrichtungen angesichts des Aufklebers an der hinteren Stoßstange wahrscheinlich mit einem Bremstest zusammenhängen.

Was die winzigen weißen Punkte auf den vorderen Kotflügeln angeht, können wir nur vermuten, dass es sich um Sensoren handelt. Der Testwagen - der das Design des Vor-Facelift-Modells verwendet - scheint einen Verbrennungsmotor zu haben, da wir die echten Auspuffendrohre hinter den Verkleidungen erkennen können.

Vorausgesetzt, Mercedes testet den W 214, sollte die nächste E-Klasse Limousine mit seriennaher Karosserie gegen Ende des Jahres oder Anfang 2022 das Prototypenstadium erreichen. Die Enthüllung könnte noch vor Ende des nächsten Jahres stattfinden, obwohl der Verkauf wahrscheinlich nicht früher als 2023 beginnt.