Die Rocket-Projekte von Brabus haben ihren Namen nicht ohne Grund. Ganz egal, ob wir uns die Variante auf Basis des Mercedes-AMG GT 63 S ansehen oder die des Mercedes-AMG S 65 (Sie sehen beide in den Related Links am Ende dieses Artikels) ansehen, wenn Rocket draufsteht, kann man sich auf absurde Motorleistung und phänomenale Beschleunigungswerte gefasst machen. 

Jetzt gibt es ein neues Mitglied in der Bottroper Rocket-Familie und dieses Mal dient ein Benz als Basis, der maximal ungeeignet dafür erscheint. Aber was heißt schon ungeeignet, wenn man sieht, was Brabus mal wieder angerichtet hat.

Was Sie in der angehängten Galerie bestaunen können, ist der vermutlich extremste G 63, den wir je gesehen haben. Und bei G 63s will das wirklich etwas heißen. Brabus selbst nennt sein Erzeugnis ein "Limited-Edition Supercar", auch wenn es auf den ersten Blick natürlich nichts mit der eigentlichen Definition eines Supercars zu tun hat. 

Bei der Limitierung und dem Preisschild nähern wir uns der Thematik aber schon sehr gut an. Der Tuner will 25 Exemplare der sogenannten Brabus 900 Rocket Edition fertigen, jedes zum Preis von 571.270 Euro. Das ist jetzt mal nicht soo wenig. 

Allerdings kriegt man dafür auch ziemlich viel Wahnsinn geboten. Einen kräftig überarbeiteten AMG-V8 etwa. Nun von 4,0 auf 4,5 Liter aufgebohrt, mit zwei neuen Turbos, einem neuen Ansaugsystem, größeren Kraftstoffpumpen und einer optimierten Abgasanlage versehen, leistet das Aggregat 900 PS und 1.250 Nm. 

Das erlaube dem Auto Fahrleistungen "wie ein reinrassiger Sportwagen", sagt Brabus. Und sie haben Recht. Denn nach dieser Kraftkur geht selbst ein 2.560-Kilo-Bomber wie der G 63 in 3,7 (!!!) Sekunden von 0-100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit regelt Brabus bei 280 km/h elektronisch ab. Der Reifen zuliebe. Wobei wir eigentlich auch nicht wissen wollen, was mit Asphalt passiert, über den eine G-Klasse mit zwoachtzig hinwegfegt.

Was die visuellen Upgrades betrifft, wollen wir nicht zu sehr ins Detail gehen. Es gibt mehr als genug davon, aber die können Sie sich in aller Ruhe in unserer 184 Bilder umfassenden Mega-Galerie zu Gemüte führen. Am offensichtlichsten sind wohl der gewaltige Dachspoiler, die aggressiven Schürzen, der massive Powerdome auf der Motorhaube sowie die gigantischen 24-Zoll-Räder. 

Relativ atemberaubend ist auch die Liebe zum Detail im Interieur. Hier mixt Brabus schwarzes Leder für die vier Einzelsitze mit diversen roten Akzenten und sehr viel Carbon. 

Bildergalerie: Brabus 900 Rocket Edition