Wilde Wide-Body-Eskalation und mehr Leistung für das Luxus-SUV ...

Mansory nennt es "Luxus and Performance in seiner schönsten Form". Wir nennen es einen ziemlich brutalen Bentley Bentayga. Ja, der Tuner hat nun Besitzerinnen und Besitzer des britischen Luxus-SUVs ins Fadenkreuz genommen und versieht den schon von Werk aus ziemlich gewaltigen Brummer des Modelljahres 2021 mit noch mehr Wide-Body-Eskalation und einer gehörigen Leistungssteigerung.

Wie immer werden alle diese Karosserie-Veränderungen mit dem Material Carbon verwirklicht. So wird der Bug des Bentley im Bereich der Schürze mit einer integrierten Frontlippe, seitlichen Flaps und Lufteinlässen aus Sicht-Carbon aufgewertet.

Ebenso wird der komplette Frontgrill inklusive seiner senkrechten Stäbe in Sicht-Carbon gefertigt. Eine Carbon-Motorhaube mit zusätzlichen Luftauslässen und  LED-Tagfahrlichter vervollständigen die Änderungen an der Frontpartie.

Bildergalerie: Mansory Bentley Bentayga Wide Body (2021)

An den Flanken sorgen markante Verbreiterungen für das Breitbau-Styling. Zur Reduzierung der Auftriebskräfte an der Hinterachse entwickelte Mansory einen Heckklappen-Spoiler sowie einen darauf abgestimmten 2-teiligen Dachspoiler.

Zusätzlich setzt eine neue Heckschürze mit Diffusor die beiden Doppelendrohre der Sportabgasanlage neu in Szene. Zierleisten, Spiegelgehäuse und Lufteinlassverblendungen sind natürlich ebenfalls aus Sicht-Carbon. In den Radhäusern sitzen schwarzglänzende 23-Zoll-Gussfelgen (24 Zöller sind optional).

Der V8-Motor kommt natürlich auch nicht einfach so davon. Eine geänderte ECU-Einheit für die Motorsteuerung, neue Turbolader, eine neue Airbox und eine komplett neue Sportauspuffanlage mit Hochleistungs-Katalysatoren lassen die Leistung auf 750 PS anschwellen. Das maximale Drehmoment steigt auf 1.020 Nm. So erhöht sich die Höchstgeschwindigkeit des Bentleys auf 317 km/h und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h verkürzt sich auf 3,7 Sekunden.

Im Innenraum legt die Sattlerei des Tuners los. Dabei ist die ohnehin opulenten Vollleder-Ausstattung des Serien-Bentayga eigentlich auch kein Kind von Traurigkeit. Trotzdem. Ein neues Leder-Carbon-Sport-Lenkrad, dunkle Carbon-Einlagen und rote Ledereinsätze in den Sitzen sowie im Armaturenbrett sind laut Mansory Pflicht. Im Stil der Sitze abgesteppte und durch rote Einfassungen aus Leder an das Farbkonzept angepasste Fußmatten gehören ebenfalls ins Programm.