Inoffizielle Sneak Preview im Video

Nach dem Mercedes EQC und dem Elektro-Transporter EQV sind der EQA und der EQB die nächsten Elektroautos der Stuttgarter. Die Elektroversionen der GLA-Klasse und des GLB sollten eigentlich schon längst präsentiert werden, doch wegen der Corona-Pandemie wurde der Start beider Neulinge auf dieses Jahr verschoben.

Eine Vorschau auf den EQA gibt das oben gezeigte Youtube-Video von walkoARTvideos. Es zeigt den EQA als Erlkönig mit minimaler Tarnung.

Den EQB als Erlkönig hat CarSpyMedia erwischt. Im obigen Video ist das SUV bei einer Testfahrt auf dem Nürburgring zu sehen.

Beide Elektro-SUVs haben viele Designmerkmale gemeinsam. Wie bei dem Zwillingspaar GLA und GLB ist auch der EQB weniger elegant als der EQA. Die Elektromodelle bekommen außerdem andere Scheinwerfer und Rücklichter als die konventionellen Modelle. Der Grill ist bei beiden Neulingen geschlossen – ähnlich wie beim Mercedes EQC. Das Cockpit dürfte ebenfalls ähnlich aussehen wie bei den Gegenstücken mit Verbrennungsmotor.

Noch rätselhaft bleiben die Dinge unter der Blechhaut. Die EQA-Designstudie aus dem Jahr 2017 hatte zwei Motoren mit zusammen 200 Kilowatt (272 PS) und einem Drehmoment von 500 Newtonmetern. Der 60-kWh-Akku sollte eine Reichweite von 400 Kilometern ermöglichen. Die Studie war allerdings ein dreitüriges Schrägheckmodell ohne Offroad-Elemente. Ein Teaser-Bild vom Dezember 2019 zeigte dagegen eine Seitenansicht, die eindeutig zu einem SUV gehört. Insofern würden wir uns nicht wundern, wenn das Serienmodell auch einen anderen Antrieb als die Studie bekäme.

Damals hieß es, der EQA würde im Laufe des Jahres 2020 vorgestellt, was nicht der Fall war. Laut Mercedes-Presseinformation vom Oktober 2020 sollte die Produktion des EQA dann im Jahr 2020 beginnen. Ob das geschehen ist, wissen wir nicht, doch man darf wohl davon ausgehen, dass der EQA in diesem Jahr präsentiert wird. Bis dahin empfehlen wir Ihnen das Video oben, unser Rendering und die Erlkönigbilder unten (vom Februar 2020)

Bildergalerie: Mercedes EQA und EQB Erlkönigbilder