Befällt die große Niere etwa auch den Crossover-Cousin des 4ers?

Diese Bilder kommen tatsächlich ein wenig überraschend. Sie zeigen einen neuen X4 M-Prototypen. Kenner des Performance-SUV-Marktes wissen jedoch: Das Auto ist erst seit knapp 13 Monaten auf dem Markt. Was also ist hier bitte los? 

Einen gewöhnlichen Zyklus vorausgesetzt, sollte BMW das Facelift seines M-Crossover eigentlich irgendwann für Ende 2022 oder Anfang 2023 anpeilen. Da erscheint es ein wenig seltsam, jetzt schon mit (mittelmäßig stark getarnten) Erlkönigen durch die Gegend zu fahren. 

Allerdings erkennen wir, dass besonders an Front und Heck nicht mit Tarnfolie gegeizt wurde. Gerade um die Niere herum, ist die Tarnung besonders stark. Ist das besorgniserregend? Vielleicht. 

Ein Grund für ein vergleichsweise frühes Facelift könnte nämlich sein, dass die Münchner ihren X4 optisch an den neuen 4er anpassen. Inklusive XXL-Grill, Sie wissen schon ...

Das ist natürlich nur Spekulation, aber wer weiß dieser Tage schon, was die BMW-Designer sich nicht noch alles ausdenken? Sollte es nicht zur Mega-Niere kommen, wird der Grill wohl trotzdem ein wenig wachsen. Dazu dürften kleinere Änderungen an der Schürze und schmalere Scheinwerfer kommen. Am Heck sollte es ebenfalls leichte Anpassungen an Schürze und Leuchten geben. 

Aufnahmen vom Innenraum des überarbeiteten X4 M können wir Ihnen aktuell leider noch nicht anbieten, aber unsere Erlkönigjäger haben uns verraten, dass es Änderungen am Infotainment und der Mittelkonsole geben wird. Der Bildschirm dürfte ein wenig wachsen, zudem sollen ein geänderter Gangwahlhebel und ein optimierter iDrive-Controller in einer leicht abgewandelten Konsole Platz finden. 

Was den Antrieb betrifft, sind keine Änderungen zu erwarten. Der 3,0-Liter-Biturbo-Sechszylinder, der auch im gerade vorgestellten M3/M4 zum Einsatz kommt, ist brandneu. Er leistet 480 bis 510 PS und gibt seine Kraft über eine Achtgang-Automatik an alle vier Räder weiter.

Ein Datum für die offizielle Vorstellung des überarbeiteten X4 M kennen wir natürlich noch nicht. Angesichts des noch jungen Alters des aktuellen Modells, sollte es aber noch eine ganze Weile dauern. 

Bildergalerie: 2022 BMW X4 M Facelift Erlkönigbilder

Quelle: CarPix
Bild von: CarPix