Übersicht über die Motoren und Neuheiten

Familienfreundlich, geräumig und vielseitig: Mit diesen Adjektiven lobt Land Rover seinen Discovery Sport. Das zweite britische Kompakt-SUV neben dem Range Rover Evoque bekommt nun ein Update. Der bis zu siebensitzige Wagen erhält die gleichen neuen Mildhybrid-Diesel wie der Evoque und dazu einen neuen P290, den es beim Evoque nicht gibt. Zudem wird das Sondermodell Black eingeführt.

Die auf der Land-Rover-Seite angebotene Preisliste enthält noch das alte Modelljahr, doch die neuen Modelle finden sich im Konfigurator:

  Motor Antrieb / Getriebe Basispreis (Ausstattung)
P200 (200 PS) MHEV 2,0-Liter, 4 Zyl. Allrad / Automatik 42.949 Euro (Disco Sport)
P250 (250 PS) MHEV 2,0-Liter, 4 Zyl. Allrad / Automatik 47.033 Euro (Disco Sport)
P290 (290 PS) MHEV 2,0-Liter, 4 Zyl. Allrad / Automatik 52.516 Euro (Black)
P300e PHEV Plug-in-Hybrid, 1,5-Liter Allrad / Automatik 51.093 Euro (Disco Sport)
D165 (163 PS) 2,0-Liter, 4 Zyl. Front / Handschaltung 36.857 Euro (Disco Sp.)
D165 (163 PS) MHEV 2,0-Liter, 4 Zyl. Allrad / Automatik 41.828 Euro (Disco Sp.)
D200 (200 PS) MHEV 2,0-Liter, 4 Zyl. Allrad / Automatik 44.626 Euro (Disco Sp.)

Wie im Evoque des neuen Modelljahres werden zwei neue 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel mit Mildhybridsystem angeboten, der D165 und der D200. Der P160 (Dreizylinder mit 163 PS) wird im Disco Sport jedoch nicht angeboten. Statt des P300 mit 300 PS wird hier ein neuer P290 mit 290 PS angeboten, allerdings nur als Sondermodell Black.

Neben der Basisversion Discovery Sport werden noch ein Discovery Sport R Dynamic S sowie das besagte Sondermodell Black angeboten. Außerdem hat man die Wahl unter den Ausstattungspaketen S, SE und HSE. Zudem lassen sich verschiedene Sitzkonfigurationen bestellen. Bei der 5+2-Sitzkonfiguration lässt sich die Rückbank im Verhältnis 40:20:40 geteilt umklappen; so ergeben sich bis zu 24 verschiedene Sitzkonfigurationen.

Wie der Evoque (und zuvor der neue Defender) erhält der Disco Sport nun auch das neue Infotainmentsystem Pivi. Dank eigener Batterie ist es sehr schnell einsatzbereit; außerdem ermöglicht es Over-the-Air-Updates von Software und Navi-Karten. Ebenfalls wie beim Evoque wurde der Streamingdienst Spotify integriert, man kann nun zwei Handys gleichzeitig per Bluetooth verbinden, es gibt eine Handy-Schale fürs kabellose Laden mit Signalverstärkung und der Activity Key der zweiten Generation ist verfügbar.

Zudem gibt es (wie beim Evoque) einen neuen Innenraum-Luftfilter, der über eine "Purify"-Taste auf dem Touchscreen aktiviert wird. Vom Evoque des Modelljahres 2021 bekannt sind auch die Updates in Sachen Assistenzsysteme, darunter ein Antikollisionssystem fürs Rückwärtsfahren und ein neues 3D-Rundumsichtsystem.

Land Rover Discovery Sport (2021): Rundumsicht-System in der Offroad-Ansicht

Bestellungen für den Discovery Sport sind ab sofort möglich, lieferbar ist er ab Anfang 2021. Die Preise beginnen bei 36.857 Euro für den D150 FWD mit Schaltgetriebe. Die Plug-in Hybrid Version ist als AWD mit Automatikgetriebe und der höheren Ausstattung ab 55.446 Euro erhältlich.

Bildergalerie: Land Rover Discovery Sport (2021)