Die offizielle Premiere des Enyaq ist für den 1. September geplant

Skoda bereitet sich auf die Premiere seines ersten vollelektrischen Crossover vor, der zudem das bisher stärkste Auto in der Geschichte des Herstellers sein wird. Mit dem ersten Teaser, den man uns Anfang des Monats auftischte, gaben die Tschechen bekannt, dass man den Enyaq iV am 1. September in Prag vorstellen wird. Heute gibt es aber erstmal einen neuen Satz Teaser-Bilder.

Sie entführen uns in den Innenraum des E-Autos, der sich an "modernen Wohnwelten" orientieren will. Das Armaturenbrett wird von einem 13-Zoll-Infotainment-Bildschirm dominiert. Die Instrumente werden ebenfalls digital angezeigt.

“Der Enyaq iV profitiert vom langen Radstand der MEB-Plattform, der in Relation zu den Karosserieabmessungen ein äußerst großzügiges Platzangebot im Innenraum ermöglicht", sagt Norbert Weber, Skodas Leiter Interieurdesign.

"Dazu trägt auch der ebene Boden ohne Mitteltunnel bei, den wir von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren kennen. Diese konzeptionelle Besonderheit haben wir genutzt, um den Innenraum optisch noch luftiger zu gestalten und das Raumgefühl noch großzügiger auszulegen. Das betrifft zum Beispiel die neue Instrumententafel, die in mehreren Ebenen angelegt ist.”

Im Video unter diesem Absatz sehen Sie, was Weber sonst noch zum Enyaq-Interieur zu sagen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=B_9x1SObgAY

Beim Enyaq wird Skoda die bekannten Ausstattungsvarianten umgehen und stattdessen auf sogenannte "Design Selections" und "Themenpakete". Dahinter verbirgt sich eine Auswahl verschiedener Materialien und Farben. Einige der Linien nutzen nachhaltige Materialien, etwa Sitzebzüge, die zu 40 Prozent aus Schurwolle bestehen und das Wollsiegel der Woolmark Company tragen. Die restlichen 60 Prozent des Stoffs sind aus dem Polyester recycelter PET-Flaschen gefertigt.

Der Enyaq iV ist der technologisch eng mit dem kommenden Volkswagen ID.4 verwandt. Er markiert Skodas Rückkehr zum Hinterradantrieb. In seiner stärksten Ausprägung wird das Auto zwei E-Motoren mit einer Systemleistung von 306 PS erhalten. 

Bildergalerie: Skoda Enyaq Interieur

Bild von: Motor1.com