Bavarian Body Building

Das ist ja ein dickes Ding, der neue BMW X6. Zugegeben, auch seine Vorgänger waren nicht unbedingt von zierlicher Gestalt. Vielleicht ist das sogar eines der Geheimnisse, die das große Coupé-SUV in der Publikumsgunst so weit oben stehen lassen.

Apropos "oben stehen": Mit den jetzt lieferbaren Sportfedern sorgen die H&R-Ingenieure für eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts um 35 Millimeter an beiden Achsen. Da der X6 in der Regel selten im Gelände steht, ist die Bodenfreiheit immer noch üppig, doch das Fahrverhalten gerät deutlich sportlicher.

Die Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven wird spürbar reduziert, das Einlenkverhalten noch etwas direkter. Dennoch bleiben Fahrkomfort und Zuladung auf Serienniveau. Selbstredend bietet H&R aber auch diverse Fahrwerksoptionen für die erfolgreichen Vorgänger-Modelle an.

Mit den optional erhältlichen "Trak+"-Spurverbreiterungen aus hoch zugfestem Aluminium lassen sich Serien- wie Nachrüsträder millimetergenau an den Kotflügelkanten ausrichten. So stehen die Räder perfekt in den Radhäusern.

Alle H&R-Produkte sind Made in Germany und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten.

Die Sportfedern für den BMW X6, Typ G6X (G06) kosten 370 Euro, die Spurverbreiterungen (silbern oder schwarz eloxiert, mit Verbreiterungen um 22 Millimeter pro Achse und mehr) sind ab 88 Euro zu haben.

Bildergalerie: H&R BMW X6