340 PS und Mildhybrid-Technik

Ende Januar veröffentlichte Autoweek Gerüchte über einen neuen Dieselantrieb im BMW 3er mit 340 PS und Mildhybrid-Unterstützung. Nun bringt BMW offizielle Informationen zu dem Antrieb. Er wird im BMW X5 xDrive40d und X6 xDrive40d eingesetzt, die im Mai 2020 starten.

Der neue 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit 340 PS ist aus dem 3er bekannt. Er besitzt eine zweistufige Aufladung mit variabler Turbinengeometrie für die Hoch- und die Niederdruckstufe. Außerdem hat der Motor eine verbesserte Common-Rail-Direkteinspritzung. Sie arbeitet mit bis zu zehn Einspritzungen je Arbeitstakt und bis zu 2.700 bar. Der neu in den Injektor integrierte Drucksensor sorgt dabei für eine besonders präzise Dosierung, die günstige Verbrauchswerte und eine saubere Verbrennung gewährleistet. 

Der neue Dieselmotor entwickelt zwischen 1.750 und 2.250 U/min ein Drehmoment von 700 Newtonmeter. Die Maximalleistung von 340 PS erreicht der Antrieb bei 4.400 Touren. Über eine Achtgang-Steptronic gelangt die kraft an alle vier Räder.

Die bereits seit 2012 serienmäßig in BMW-Dieselmodellen eingesetzte Abgasnachbehandlung mit zwei DeNOx-Katalysatoren wurde ebenfalls weiterentwickelt. Die motornahe Komponente besteht jetzt aus einem Oxi-Katalysator und einem SCR-beschichteten Dieselpartikelfilter. Zusätzlich ist am Ausgang des motornahen SCR-Systems eine zweite Dosiereinheit integriert, die Adblue für den zweiten SCR-Kat liefert. Damit erfüllen die neuen Modelle die Abgasnorm Euro 6d.

Das 48-Volt-Mildhybridsystem unterstützt den Diesel mit einem Startergenerator. Seine elektrische Zusatzleistung von 8 kW (11 PS) hilft beim Anfahren und Beschleunigen mit. So wird der Normsprint von beiden Modellen in 5,5 Sekunden absolviert. Bei konstantem Tempo arbeitet der elektrisch unterstützte Verbrenner häufiger in einem besonders effizienten Lastbereich, was Verbrauchsspitzen reduziert.

Die Energie bezieht der Startergenerator aus einer 48-Volt-Batterie, die über das 12-Volt-Bordnetz auch die elektrischen Verbraucher versorgt. Geladen wird sie wie üblich durch Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung) und durch Lastpunktanhebung.

Die unterstützende Wirkung des 48-Volt-Startergenerators ermöglicht zudem besonders schnelle und komfortable Lastwechselreaktionen und ein schnelles Abschalten und Wiederstarten des Diesels. Dadurch wird es möglich, den Motor in Segel-Phasen nicht nur abzukoppeln, sondern komplett abzuschalten. Die komfortoptimierte Segel-Funktion steht nicht mehr nur im Eco-Pro-, sondern auch im Comfort-Modus zur Verfügung.

Der Preis für die neuen Modelle wurde noch nicht mitgeteilt. Die neuen Modelle schieben sich zwischen den xDrive30d mit 265 PS und den M50d mit 400 PS. Beim X5 wird demnach wohl auch der Preis irgendwo zwischen 70.800 und 94.600 Euro liegen.

Bildergalerie: Das ist der neue BMW X5