Topmodell erhält neue Sechszylinder-Diesel mit Mildhybrid-Technik

Wie der kleine Bruder, so auch der Große: Neben dem Range Rover Sport erhält auch der "normale" Range neue Sechszylinder-Diesel mit 48-Volt-Mildhybrid-Technik. Wie beim kleinen Bruder liegen die Leistungen zwischen 249 und 350 PS. Nun stehen die meisten Preise fest; wir bringen Sie auf den neuesten Stand.

Die Ingenium-Motoren werden von Jaguar Land Rover selbst entwickelt und produziert, und zwar im britischen Wolverhampton. Nach den Vierzylindern starten nun immer mehr Sechszylinder. So nun die 3,0-Liter-Reihenmotoren im Range Rover. Die Motoren besitzen sämtlich 48-Volt-Mildhybrid-Technik. Die Leistungsstufen sind die gleichen wie beim kleinen Bruder RRS: 249, 300 und 350 PS. Damit sieht die Motorenpalette so aus:

  Motor Leistung / Drehmoment Basispreis (Ausstattung)
(D250) 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 249 PS / 600 nm k.A.
D300 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 300 PS / 650 Nm 105.375 Euro (HSE)
D350 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 350 PS / 700 Nm 119.607 Euro (Vogue)
P400 3,0-Liter-R6-Benziner, MHEV 400 PS / 550 Nm 111.231 Euro (HSE)
P400e 3,0-Liter-R6-Benziner, PHEV 404 PS / 640 Nm 121.459 Euro (Vogue)
P525 5,0-Liter-V8-Kompressor 525 PS / 625 Nm 125.553 Euro (Vogue)
P565 5,0-Liter-V8-Kompressor 575 PS / 700 Nm 176.437 Euro (SV Autobiogr. Dynamic)

Alle Motorisierungen bis auf den Basismotor stehen nun in der Preisliste.

Auch im Range wird ein Plug-in-Hybrid namens P400e angeboten. Die 13-kWh-Batterie ermöglicht 40 km rein elektrische Fahrt. Mit einem Mode-3-Ladekabel ist der Akku an einer Ladestation oder Wallbox in weniger als drei Stunden komplett aufgeladen. Mit einem Mode-2-Ladekabel beträgt die Ladezeit rund siebeneinhalb Stunden.

Land Rover Range Rover (2021) SV Autobiography Edition
SV Autobiography Dynamic Black in "dynamischem Schwarz"

Wie beim Range Rover Sport gibt es nun auch beim normale Range Rover neue Sondermodelle. Hier heißen sie Westminster, Westminster Black Edition und Range Rover SVAutobiography Dynamic Stealth.

Die Version Westminster basiert auf der Vogue-Ausstattung und kann laut Hersteller-Pressemitteilung mit Benzin-, Diesel- und Plug-in-Antrieben kombiniert werden; derzeit stehen aber nur der D300 Westminster (120.192 Euro) und der P400e (126.820 Euro) in der Preisliste.

Zur Ausstattung gehören getönte Scheiben und diamantgedrehte Leichtmetallräder. Zu den inneren Werten zählen Grand-Black-Veneer-Dekorelemente, ein Velours-Dachhimmel, ein großes Glasschiebedach, eine Soft-Close-Automatik für sanftes Türschließen und ein Surround-Soundsystem von Meridian mit 19 Lautsprechern.

Land Rover Range Rover (2021) Westminster Edition
Die Westminster Black Edition: Etwas düsterer als die normale Westminster-Version

Beim Sondermodell Westminster Black Edition kommt zusätzlich das "Black Pack" an Bord. Man hat die Wahl unter drei Rädern, von der 21-Zoll-Felge mit neun Speichen bis zum 22-Zoll-Rad in glänzendem Schwarz mit neun Doppelspeichen. Auch hier stehen bislang nur die Modelle D300 (121.361 Euro) und P400e ( 128.087 Euro) in der Preisliste.

Das dritte neue Sondermodell heißt SVAutobiography Dynamic Stealth. Hier wurde der Charakter des Range Rover SVAutobiography Dynamic neu interpretiert und mit weiteren Details versehen. Das neue Topmodell wird in Santorini Black Metallic lackiert; dazu kommen schwarze Karosserieakzente, 22-Zoll-Räder in Gloss Black, Bremssättel in glänzendem Schwarz, Einstiegsleisten mit SV-Autobiography-Schriftzug und gesteppte Ledersitzen in der Farbkombination Ebony/Pimento. In der Preisliste steht dieses Modell nur mit dem P565 und kostet 180.044 Euro.

Bereits bekannt ist das limitierte Sondermodell Fifty, das Land Rover kürzlich zum 50. Geburtstag des Range Rover vorstellte. Der Range Rover Fifty wird lediglich in einer exklusiven Auflage von 1970 Exemplaren weltweit produziert – passend zum Jahr des Range-Rover-Debüts. Er ist laut Preisliste als D350, P400e und P525 erhältlich.

Neben den neuen Motoren und Sondermodellen bekommt der Range (ähnlich wie der RRS) eine optimierte Konnektivität. Hinzu kommen hier noch hochwertige "Business-Class-Sitze" mit "Hot-Stone"-Massagefunktion. Wie beim RRS gibt es nun auch hier eine Raumluft-Ionisierung und Filter für Partikel der Größe PM 2.5.

Bestellungen für den Range Rover sind ab sofort möglich. Die Preise beginnen bei 105.375 Euro, wobei dann schon der neue MHEV-Sechszylinder-Diesel an Bord ist. Der D250 steht noch nicht in der Preisliste; mit ihm wird der Basispreis nochmal etwas sinken (siehe Tabelle oben).

Bildergalerie: Land Rover Range Rover (2021)