Schiebt Land Rover demnächst diese Chauffeursauto-Variante für China nach?

Der aktuelle Range Rover Evoque misst 4,37 Meter und bietet Platz für fünf Personen in zwei Sitzreihen wie die meisten kleineren Kompakt-SUVs. Doch nun haben unsere Erlkönig-Fotografen eine Langversion erspäht.

Diese Variante mit verlängertem Radstand dürfte sieben Sitze in drei Reihen bieten. Die Bilder zeigen einen gewaltigen Abstand zwischen B- und C-Säule. Das legt nahe, dass besonders der Fußraum in Reihe zwei vergrößert wird. Ein solches Chauffeurs-Auto, bei dem der Chef hinten sitzt, dürfte besonders in China gut ankommen. Dort werden längere Fahrzeuge bevorzugt, wie die vielen Langversionen europäischer Fahrzeuge zeigen.

Die Langversion dürfte noch zur aktuellen, zweiten Generation des Range Rover Evoque  gehören. Diese startete erst 2019, bis zur nächsten (dritten) Generation ist also noch wirklich viel Zeit. Außerdem unterscheidet sich der Erlkönig bei der sonstigen Optik nicht von dem aktuellen Evoque. Drittens deuten Branchengerüchte darauf hin, dass der lange Evoque schon bei der aktuellen Generation nachgeschoben wird.

Die Langversion dürfte schätzungsweise auf 4,90 Meter Länge kommen. Dann wäre sie fast so lang wie der Discovery (4,97 Meter) und deutlich größer als der 4,60 Meter lange Discovery Sport. Beide Fahrzeuge bietet Land Rover ebenfalls als Siebensitzer an.

Eine siebensitzige Evoque-Variante würde wohl günstiger sein als die beiden "Disco"-Versionen, was für Schwellenländer-Märkte positiv wäre; denn dort konkurriert das Auto mit preiswerten Fahrzeugen aus heimischer Produktion. 

Zur Konkurrenz gehören Siebensitzer-SUVs des C-Segments wie der Peugeot 5008, der Skoda Kodiaq, der Seat Tarraco, der VW Tiguan Allspace, der Honda CR-V oder der Mercedes GLB. In höheren Klassen treten zum Beispiel der SsangYong Rexton, der Hyundai Santa Fe, der Kia Sorento, der Nissan X-Trail, der Mitsubishi Outlander, der BMW X5, der Toyota Land Cruiser und der Toyota Highlander an. Auch Audi Q7, BMW X7, Mercedes GLS, Tesla Model X und Volvo XC90 gibt es mit sieben Sitzplätzen.

Quelle: Automedia

Bildergalerie: Range Rover Evoque als Siebensitzer (Erlkönig)