Dieser Prototyp hat 1.400 PS und erreicht auf der Viertelmeile über 270 km/h

Ford-Fans, die das Drag Racing lieben, wissen alles über den Cobra Jet. Dessen Wurzeln reichen zurück bis zu den Cobra Jet-Mustangs aus den 1960ern. Moderne Mustang Cobra Jets sind kompromisslose Viertelmeilen-Rennwagen, die Drag Racer direkt bei Ford beziehen können.

Lediglich 68 Cobra Jets auf Basis der aktuellen Mustang-Generation sind für die Produktion vorgesehen. Ford sträubt sich, preiszugeben, wie viel Leistung der stark modifizierte 5,2-Liter-Kompressor-V8 wirklich hat. Allerdings schafft das Auto wohl ohne große Vorbereitung mittlere 8-Sekunden-Zeiten bei einer Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h.

Was die Leistung dieser neuen Version angeht (die derzeit nur ein Prototyp ist), ist Ford weit weniger zurückhaltend. Sie erfahren den Output ja bereits im Namen - Cobra Jet 1400. Das steht für 1.400 PS. Also amerikanische PS. Eigentlich sind es 1.044 Kilowatt, was bei uns 1.420 Pferdestärken entspricht. 

Allerdings werden Sie hier keinen feuerspeienden V8 unter der Haube finden. Ehrlich gesagt, werden Sie überhaupt keine Anzeichen von irgendwas entdecken, das Treibstoff verbrennt, denn dieser Prototyp ist komplett elektrisch. Und Ford sagt, dass er schneller ist als der aktuelle Cobra Jet mit Verbrenner.

"Dieses Project war eine Herausforderung für uns alle bei Ford Performance, aber eine Herausforderung, der wir uns nur zu gerne gestellt haben", sagt Mark Rushbrook, Global Director von Ford Performance. 

"Wir sahen das Cobra Jet 1400-Projekt als eine Gelegenheit, elektrische Antriebe in einem Rennwagen-Paket zu entwickeln, mit dem wir bereits jede Menge Erfahrung sammeln konnten. Also hatten wir Performance-Benchmarks, die wir erreichen und übertreffen wollten. Es war ein fantastisches Projekt und wir hoffen, dass es das erste von vielen ist, die von unserem Team bei Ford Performance kommen werden."

Details zu Motor, Batterie oder anderen technischen Aspekten werden nicht genannt. Es handelt sich hier eben um ein Einzelstück. Allerdings sehen wir hier nichtsdestotrotz einen voll funktionsfähigen Mustang, der 1.491 Nm Drehmoment ansatzlos an die Hinterräder schicken kann. Laut Ford ist das genug, um den elektrischen Cobra Jet in acht-komma-nicht-viel-Sekunden und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 170 mph (274 km/h) die Viertelmeile hinunter zu jagen. 

Aktuell ist dies wie gesagt nur ein Prototyp und Ford spricht nicht davon, dass daraus jemals mehr werden könnte. Die Tests mit dem Cobra Jet 1400 gehen aber weiter und ein offizielles Debüt für Drag Racing-Fans und die Medien soll später in diesem Jahr auf einem Viertelmeilen-Track stattfinden.

Quelle: Ford

Bildergalerie: Ford Mustang Cobra Jet 1400

Pressemitteilung nicht anzeigenPressemitteilung anzeigen

Ford Performance Introduces All-Electric Mustang Cobra Jet 1400, Ford’s First Factory Fully Electric Dragster Prototype

 

DEARBORN, Mich., April 23, 2020 – It won’t hurt your ears and doesn’t use a drop of fuel, but it’s projected to crush the quarter-mile in the low-8-second range at more than 170 mph. For the first time ever, Ford Performance introduces a one-off Mustang Cobra Jet factory drag racer with all-electric propulsion.

 

The battery-powered Mustang Cobra Jet 1400 prototype is purpose-built and projected to deliver over 1,400 horsepower and over 1,100 ft.-lbs. of instant torque to demonstrate the capabilities of an electric powertrain in one of the most demanding race environments.

 

“Ford has always used motorsport to demonstrate innovation,” said Dave Pericak, Global Director, Ford Icons. “Electric powertrains give us a completely new kind of performance and the all-electric Cobra Jet 1400 is one example of pushing new technology to the absolute limit. We’re excited to showcase what’s possible in an exciting year when we also have the all-electric Mustang Mach-E joining the Mustang family.”

 

Following the debut of the all-electric Ford Mustang Mach-E SUV – the first-ever, all-electric Mustang, the Mustang Cobra Jet 1400 prototype represents another opportunity to advance Mustang heritage and performance while simultaneously incorporating some of the most advanced technology coming to Ford’s future powertrains.

 

Mustang Cobra Jet 1400 also honors the original Cobra Jet that first dominated drag strips in the late 1960s and still is a major force in sportsman drag racing today.

 

"This project was a challenge for all of us at Ford Performance, but a challenge we loved jumping into,” said Mark Rushbrook, Global Director, Ford Performance Motorsports. “We saw the Cobra Jet 1400 project as an opportunity to start developing electric powertrains in a race car package that we already had a lot of experience with, so we had performance benchmarks we wanted to match and beat right now. This has been a fantastic project to work on, and we hope the first of many coming from our team at Ford Performance Motorsports."

 

Ford Performance continues to test Cobra Jet 1400 ahead of its world debut later this year at a drag racing event where fans, media and competitors alike will get to meet the race car, as well as see exactly what it’s capable of up on the asphalt.

 

Before that, catch a sneak peek starting this Sunday, April 26 by watching MotorTrend On Demand’s “Hard Cell”, a showcase of electric vehicles pushing innovation boundaries.

 

To maximize the efficiency and effectiveness of the project, Ford Performance has teamed up with several capable and specialized suppliers: 

 

  • MLe Racecars – Vehicle builder, designer, integrator and tuner
  • Watson Engineering – Chassis support and development, roll cage builder
  • AEM EV – Software and motor calibration and controls

Cascadia – Inverter and Motor supplier