Limitierter Kraft-Kombi mit 740 PS

Die Kombination aus Sportwagen und Reisekombi ist Audi mit dem aktuellen RS 6 mal wieder ziemlich gut gelungen. Jede neue RS-Generation bringt Weiterentwicklungen mit sich. Bei der aktuellen Auflage ist zum ersten Mal eine Allradlenkung optional verfügbar.

Damit verkürzt sich der Wendekreis und bei Geschwindigkeiten über 100 km/h lenken die Hinterräder zur Stabilisierung mit. Abt Sportsline greift diese gute Basis nur zu gerne auf und wird 125 Audi RS 6 zu dem limitierten Sondermodell Abt RS6-R veredeln. Damit folgt der RS6-R dem Vorbild des jüngst vorgestellten RS7-R.

Im Zentrum des RS6-R-Paketes von Abt steht die sogenannte Power-R-Leistungssteigerung. Durch diese liegen nun für den 4.0 V8 TFSI 740 PS (544 kW) und 920 Newtonmeter Drehmoment an. Das bedeutet ein Plus von 140 PS (103 kW) und 120 Nm gegenüber der Grundversion.

Doch der Abt RS6-R verlangt als limitiertes Sondermodell natürlich auch nach optischer Veredelung. Die Kemptener haben hochwertige Aerodynamik-Carbon-Anbauteile entwickelt, welche speziell die Front des RS6-R um ein Vielfaches aggressiver und markanter erscheinen lassen. Zum Paket gehören unter anderem Frontlippe und Frontgrillaufsatz, Heckschürzenaufsatz, Seitenschwelleraufsätze sowie Radhausentlüftungen.

Für das Interieur stellen die Allgäuer zehn Komponenten bereit. So gibt es unter anderem eine Lenkradveredelung aus Carbon und Leder. Die limitierte Stückzahl des RS6-R ist auf den Abt-Einstiegsleisten (1 of 125) im Türrahmen verewigt. Am Heck betont die eine Schalldämpferanlage aus Edelstahl mit den 4-Rohr-Endrohrblenden in Carbon den athletischen Charakter des Fahrzeugs.

Dieser wird auch durch die gewichtsoptimierten 22-Zoll-Felgen vom Typ Abt High Performance HR22 unterstrichen. Die im Flowforming-Prozess gefertigten Räder kommen besonders gut in Kombination mit dem hauseigenen Fahrwerk-Programm zur Geltung. Der RS 6 ist vielfach für seine hervorragenden Fahreigenschaften gelobt worden. Gewindefahrwerksfedern und Sportstabilisatoren sorgen bei Abt für den finalen Feinschliff.

Wie auch schon beim Abt RS7-R lautet die Devise: Entweder das Paket für 69.900 Euro zuzüglich Einbau ordern oder ein Komplettfahrzeug kaufen. Hierfür ruft man in Kempten 205.900 Euro auf, womit der RS6-R knapp 5.000 Euro günstiger als der RS7-R ist. 

Optional sind ein erweitertes Interieurpaket, bestehend aus Schalttafelblenden und Sitzgestellblenden in Carbon und die Abt HR Aero Felgen in 22 Zoll erhältlich.

Bildergalerie: ABT Audi RS6-R