240 PS starke Plug-in-Hybride auf Basis des 1,3-Liter-Turbos

Jeep bringt dem Frühsommer 2020 Plug-in-Hybrid-Versionen des Renegade und Comapss auf den Markt. Nun gibt die Marke Details zur Technik des Renegade 4xe und Compass 4xe bekannt. Und: Man kann sich schon für eine First Edition registrieren.

Zunächst gibt es die beiden Autos als First Edition. Die Systemleistung liegt hier bei 240 PS, die elektrische Reichweite beträgt bis zu 50 Kilometer und die CO2-Emissionen unterschreiten 50 Gramm pro Kilometer.

Beide Modelle besitzen einen 1,3-Liter-Turbobenziner mit 180 PS und ein Automatikgetriebe an der Vorderachse. Die Hinterachse wird von einem 60-PS-Elektromotor (48 kW) angetrieben. Das Drehmoment beträgt 263 Newtonmeter für den Elektromotor, 270 Nm für den Verbrenner. 

Den Sprint auf Tempo 100 sollen beide Modelle in weniger als sieben Sekunden absolvieren. Die Spitze liegt bei 130 km/h im Elektrobetrieb, sonst sind es etwa 200 km/h.

Jeep Renegade 4xe und Compass 4xe

Der 11,4-kWh-Akku liegt unter den Rücksitzen und im Boden. Ob sich Kofferraum und Sprittank dadurch verkleinert, verrät Jeep noch nicht. Auch die Angaben zum Aufladen sind noch rätselhaft. Offenbar wird serienmäßig mit bis zu drei Kilowatt Ladeleistung geladen. Dann beträgt die Ladezeit 3,5 Stunden. Optional ist eine Erhöhung der Ladeleistung auf 7,4 Kilowatt möglich, was die Ladezeit auf 100 Minuten reduziert. Laut Hersteller kann der Akku an einer öffentlichen Ladestation auch dreiphasig aufgeladen werden.

Die Fahr-Modi heißen Hybrid, Electric und E-save. Dazu kommen ein Sportmodus und das so genannte Smart Charging. Damit lässt sich der Ladevorgang sowohl über das Infotainment-System im Fahrzeug als auch über das eigene Smartphone steuern.

Jeep Renegade 4xe und Compass 4xe

Charakteristisch für die Neulinge sind blaue Linien auf der Motorhaube und das neue Logo "Jeep 4xe", das künftig alle elektrifizierten Jeep-Modelle kennzeichnet. Zur Serienausstattung gehören außerdem 19-Zöller und Xenon-Scheinwerfer für den Compass und 17-Zöller und LED-Scheinwerfer für den Renegade. Zudem gibt es einen 8,4-Zoll-Touchscreen sowie Smartphone-Integration.

Auf einem sieben Zoll großen TFT-Bildschirm vor dem Fahrer erscheinen hybridspezifische Informationen wie Ladezustand und Reichweite. Zur Serienausstattung gehören auch ein Totwinkelwarner, Keyless Go, ein Premium-Audiosystem, Sitz- und Lenkradheizung, Dachreling und das Park-Paket mit automatischem Einpark-Assistenten sowie beim Compass eine elektrisch bediente Heckklappe.

Die limitierte First Edition erhalten nur Käufer, die sich bis zum 9. März registrieren. Der Jeep Renegade 4xe First Edition kostet 38.800 Euro in der Konfiguration "Offroad". Der entsprechende Compass ist in der Konfiguration "Urban" für 43.300 Euro zu haben. Der Kundenvorteil soll 2.390 Euro betragen.

Zur Markteinführung der 4xe-Modelle werden die drei Ausstattungsstufen Limited, S und Trailhawk angeboten. Beim Händler stehen die Autos ab dem Frühsommer, also wohl etwa ab Juni 2020. Jeep gewährt vier Jahre allgemeine Garantie sowie acht Jahre Garantie auf den Akku.

Bildergalerie: Jeep Renegade 4xe und Compass 4xe