Alle 18 Fahrzeuge wurden für Sanitäter im Südwesten Englands umgebaut

Geräumig, praktisch, stark: Die Vorzüge des Skoda Kodiaq wissen nicht nur Familien zu schätzen: Jetzt wurde eine Flotte von 18 Fahrzeugen zu speziellen Rettungswagen umgebaut. Ort des Geschehens: der Südwesten Großbritanniens.

Skoda lieferte die Fahrzeuge an den South Western Ambulance Service NHS Foundation Trust (SWASFT), der sie für die Überführung seines klinischen Teams zu Einsätzen nutzen wird. Der Umbau vom Allrad-SUV zum Arbeitstier des Rettungsdienstes wurde von der Firma Halls Electrical Ltd. durchgeführt, die eine Vielzahl von Modifikationen vorgenommen hat.

Die Fahrzeuge brauchten nicht nur Blaulicht und eine neue Lackierung, sondern ein Team von Ingenieuren musste auch das Interieur des Autos komplett neu gestalten. Das 9,2-Zoll-Touchscreen-Infotainment-System wurde auf die (in England linke) Beifahrerseite verlegt, um Platz für einen neuen Bildschirm zu schaffen, auf dem Informationen von der Notruf-Hotline 999 angezeigt werden, während zwei der Rücksitze entfernt wurden.

Skoda Kodiaq Ambulance

An ihrer Stelle baute Halls Electrical einen Feuerlöscher und einen Safe zur Aufbewahrung von kontrollierten Medikamenten aus, während der Kofferraum völlig neu gestaltet wurde. Ausgestattet mit einer Reihe von Ablagefächern wird er zur Unterbringung von lebensrettenden Geräten genutzt.

Zu den weiteren Modifikationen gehören zusätzliche Stromversorgungen, eine Zusatzbatterie und das damit verbundene Split-Charging-Ladesystem, das erforderlich ist, um die Geräte im Kofferraum aufzuladen. Es gibt auch die Möglichkeit, den Wagen an das Stromnetz anzuschließen.

Skoda Kodiaq Ambulance

Robin Gwinnett, der Entwicklungschef des South Western Ambulance Service, sagt, dass der Kodiaq aufgrund seines Innenraums und der Geländegängigkeit seines Allradantriebs für diese Aufgabe ausgewählt wurde.

"Wir haben den Skoda Kodiaq als unser einsatzfähiges Offiziersfahrzeug gewählt, weil hier der Raum für die benötigte fachliche und technische Ausrüstung zur Verfügung steht", sagte er. "Das Fahrzeug bietet das Maß an Sicherheit und Komfort, das unsere Besatzungen von Einsatzfahrzeugen verlangen. Es verbindet hervorragende Fahreigenschaften auf der Straße mit einer ausreichenden Leistung im Gelände für die meisten Situationen, mit denen unsere Einsatzkräfte täglich konfrontiert sind.

Skoda Kodiaq Ambulance

Unterdessen sagt Rob Hughes, der technische Direktor von Halls Electrical, seine Firma habe das Familien-SUV zu einem "kostengünstigen" Fahrzeug für den Rettungsdienst gemacht.

"In enger Zusammenarbeit mit der Fuhrparkabteilung und den Einsatzkommandanten von SWASFT haben wir eine konforme, kosteneffektive Lösung entwickelt, die den Anforderungen dieser weitreichenden und komplexen Aufgabe voll gerecht wird", sagte er.

Es ist nicht das erste Mal, dass Skoda-Fahrzeuge in Großbritannien zum Einsatz abkommandiert werden. Rettungsdienste im ganzen Land nutzen Octavia Kombis und der Kodiaq vRS wurde im vergangenen Jahr den Polizeikräften angeboten. Skoda bietet auch Blaulicht-Umbauten für andere Fahrzeuge der Palette an, wie zum Beispiel den Superb.

Bildergalerie: Skoda Kodiaq Ambulance