Neue Sondermodelle mit schwarzen Details

Seat stellt zwei neue Sondermodelle mit schwarzen Details und viel Ausstattung. Gegenüber entsprechend ausgerüsteten Serienmodellen kann man auch deutlich sparen. So bietet der Ateca FR Black Edition einen Kundenvorteil von 2.095 Euro. Zudem gibt es die "Black Matt Edition" nun auch für den Leon FR mit TGI-Motoren. Bei den Erdgas-Modellen liegt der Preisvorteil bei 2.575 Euro, beim Leon Sportstourer sind es 2.515 Euro.

Der Ateca FR Black Edition basiert auf der Ausstattung FR und ist mit allen Motoren erhältlich, die für diese Ausstattung verfügbar sind. Das sind der 1.5 TSI mit 150 PS, der 2.0 TSI 4Drive mit 190 PS, der 2.0 TDI mit 150 PS (auch als 4Drive) und der 2.0 TDI mit 190 PS. Die Preise beginnen bei 33.175 Euro für den 1.5 TSI. Die Black Edition bietet über die FR-Umfänge hinaus noch folgende Features:

  • Aluräder „Aneto“ 8J x 19 Zoll in "Glossy Black"
  • Außenspiegelgehäuse, Dachreling, Kühlergrill und Leisten an den Seitenfenstern lackiert in "Glossy Black"
  • Rahmen der Luftausströmer, der Schaltkulisse und der Türöffner in "Glossy Black"
  • Navigationssystem
  • BeatsAudio-Soundsystem
  • Full-Link-Smartphone-Konnektivität
  • Digitalradio DAB+
  • Ablage zum drahtlosen Aufladen des Handys
  • Virtual Cockpit
  • adaptive Dämpfer (DCC)
  • Notrad 
Seat Leon FR Black Matt Edition

Neu ist auch die FR "Black Matt Edition" für die CNG-Versionen des Seat Leon und des dazugehörigen Kombis namens Leon Sportstourer. Die sportliche Sonderausstattung war bisher den Dieseln und Benzinern vorbehalten, künftig gibt es sie auch für die Erdgasvarianten mit dem 130 PS starken 1.5 TGI. Mit Handschaltung kostet der Leon 1.5 TGI FR Black Matt Edition 27.130 Euro, die DSG-Version ist für 28.830 Euro zu haben. Die Ausstattung ist die gleiche wie bei den anderen Motorisierungen, nur das Virtual Cockpit fehlt. Damit sind zusätzlich zur FR-Ausstattung folgende Elemente an Bord:

  • 18-Zoll-Aluräder "Performance I Black Matt" mit Reifen 225/40 R18
  • Außenspiegelgehäuse lackiert in "Black Matt"
  • Dachreling in Schwarz (für den Sportstourer)
  • Grillrahmen in "Black Matt"
  • Panorama-Glasschiebedach
  • schwarze Alcantara-Ausstattung
  • Licht-und Sicht-Paket
  • "Business Plus Paket Infotain" mit Navigationssystem, DAB+, Full Link und Connectivity-Box

Allzu lange wird das Leon-Sondermodell wohl nicht im Programm bleiben, denn die neue Generation des Leon wird bereits Ende Januar vorgestellt. Im Jahr 2019 konnte Seat die bisher besten Verkaufszahlen seiner Geschichte erzielen, so der Hersteller. Genaue Zahlen verrät Set allerdings nicht. Laut Kraftfahrtbundesamt wurden jedoch von Januar bis November rund 131.000 Seats zugelassen. Im ganzen Vorjahr waren es nur etwa 122.000 Stück. Der Bestseller von Seat war 2019 der Leon (rund 37.000 Stück in den ersten 11 Monaten 2019) vor dem Ateca (26.000), dem Arona (21.000) und dem Ibiza (20.000).

Bildergalerie: Neue Seat-Sondermodelle