Neuer Video-Teaser legt Premiere des Supersportlers in Modena nahe

Ähnlich wie Alfa Romeo hat Maserati kürzlich seine Modell-Pläne für die kommenden Jahre aktualisiert. Während bei Alfa einige geplante Modelle nun doch nicht kommen, hat Maserati offenbar eine glänzende Zukunft vor sich - zumindest auf dem Papier. 

Für 2020 ist ein „brandneuer Sportwagen“ geplant. Und nun postete die italienische Marke einen eher kryptischen Teaser, der nahelegt, dass man im Mai 2020 ein neues Auto in Modena vorstellen würde. Kleiner Hinweis für Nicht-Lateiner: MMXX ist die römische Schreibweise für das Jahr 2020.

 

Mehr teilt Maserati zunächst nicht mit. Doch wir sind ziemlich sicher, dass es sich um die Serienversion des Maserati Alfieri handelt, der bereits im März 2014 als Studie vorgestellt wurde. Der Sportwagen wird voraussichtlich zuerst als Coupé starten, ein Cabriolet soll nach der erwähnten Roadmap irgendwann im Jahr 2021 folgen. Ebenfalls 2021 sollen ein SUV des D-Segments (Mittelklasse) und der Nachfolger des GranTurismo starten, dessen aktuelle Generation kürzlich mitsamt seinem Cabrio-Schwestermodell aus der Produktion genommen wurde.

Maserati Produkt-Roadmap

Über den Alfieri ist noch wenig bekannt, aber Maserati hat versprochen, das Modell zu elektrifizieren und ein autonomes Fahrsystem (Level 3) anzubieten. Die Elektrifizierung soll sowohl einen Plug-in-Hybrid wie einen reinen Elektroantrieb umfassen. 2018 sprach Maserati von einer Spitzenversion mit drei Elektromotoren, Allradantrieb und aktivem Torque-Vectoring und zeigte diese Bilder:

ALFIERI
Maserati Alfieri

Der Tempo-100-Sprint sollte nur zwei Sekunden sauern, die Höchstgeschwindigkeit läge bei über 300 km/h. Das Coupé soll einen Aluminium-Space-Frame erhalten und die Elektroversion soll nur 175 Kilo mehr als die Variante mit Verbrennungsantrieb wiegen.