Das in Brasilien entwickelte SUV könnte T-Sport heißen

VW plant offenbar ein SUV (oder besser: ein Crossover) unterhalb des T-Cross. Das zeigen Erlkönigbilder der brasilianischen Auto-Website revistacarro.com.br. Das Foto wurde von Fernando Lalli von Revista Carro auf einer Autobahn bei São Paulo aufgenommen. Es ist das erste Bild des neuen Polo-Derivats.

Der Wagen soll in Brasilien entwickelt worden sein und 2021 in Deutschland starten. Gebaut wird das Auto sowohl in Brasilien im Werk São Bernardo do Campo, als auch in Spanien (für Europa).

Erste Gerüchte zu dem neuen Modell gab es Anfang August 2019. Damals war von einem Coupé-SUV auf Basis des T-Cross die Rede. Anfang September wurde das Auto dann von VW offiziell als "New Urban Coupé" angekündigt. Dabei handelt es sich allerdings nur um einen vorläufigen Projektnamen.

Der endgültige Name könnte T-Sport lauten. Der Name wurde zwar noch nicht von VW bestätigt, aber von Volkswagen bei der brasilianischen Behörde Instituto Nacional da Propriedade Industrial (INPI) registriert. Das Auto soll auf dem Modularen Querbaukasten basieren und unter dem T-Cross positioniert werden. Während die brasilianische Langversion des T-Cross einen Radstand von 2.651 Millimeter besitzt, soll der T-Sport den gleichen Radstand wie der brasilianische Polo haben (2.565 Millimeter). Die deutschen Versionen von T-Cross und Polo haben einen kürzeren Radstand von 2.551 Millimeter.

Volkswagen New Urban Coupé (2020)

Das Bild zeigt das coupéhafte Heck, das sich deutlich vom kantigen Karosserieabschluss des T-Cross unterscheidet. Es passt auch gut zu der offiziellen VW-Skizze.

Wir danken Fernando Lalli von Revista Carro für die Bereitstellung des Bildes.