306 PS starker Neuling soll mit 450 Kilometer Reichweite im Jahr 2020 starten

Mit dem Cupra Tavascan zeigt die Performance-Marke von Seat ein großes Coupé-SUV mit Elektroantrieb. Die Studie bietet eine Systemleistung von stolzen 306 PS und eine elektrische Reichweite von 450 Kilometer. Namensgeber des Tavascan ist ein Dorf in den Pyrenäen. Messepremiere hat das Auto auf der IAA 2019 (12. bis 22. September).

Zwei Motoren – jeweils einer an der Vorder- und an der Hinterachse – bringen insgesamt 225 Kilowatt (306 PS) auf die Straße. Damit beschleunigt der Cupra Tavascan in weniger als 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie mit 77 kWh speichert genug Energie für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern nach WLTP-Norm.

Cupra Tavascan Concept

Zu den Maßen der Studie schweigt sich Cupra aus, schildert aber die optischen Besonderheiten. Dazu gehören ein beleuchtetes Cupra-Logo und eine ausgefeilte Aerodynamik. So haben die 22-Zoll-Aluräder ein Turbinen-Design, am Heck gibt es einen Diffusor.

Cupra Tavascan Concept

Innen setzt die Studie auf kontrastreiche Farben und Carbonelemente, außerdem gibt es Schalensitze mit integrierten Lautsprecher. Der Fahrer guckt auf ein 12,3 Zoll großes Instrumentendisplay, dazu gibt es ein 13-Zoll-Infotainmentdisplay. Der größere Bildschirm lässt sich zum Beifahrer drehen.

Cupra Tavascan Concept

Im Februar hatte Cupra mit dem Formentor Concept bereits ein normales SUV mit Plug-in-Hybrid gezeigt. Er soll 2020 zusammen mit zwei weiteren Plug-in-Hybridmodellen auf den Markt kommen. Außerdem verweist Cupra auf den e-Racer, einen rein elektrisch angetriebenen Tourenwagen.

Bildergalerie: Cupra Tavascan Concept