Blue dCi 150 und dCi 190 mit CVT-Getriebe

Renault aktualisiert den Koleos. Im Mittelpunkt der Modellpflegemaßnahmen für das 4,67 Meter lange Mittelklasse-SUV stehen neue Blue-dCi-Motoren mit SCR-Katalysator und ein aufgefrischtes Design. Hinzu kommen neue 18- und 19-Zoll-Räder sowie komfortablere Vorder- und Rücksitze. Bestellbar ist der aktualisierte Koleos voraussichtlich ab Juli 2019.

Kennzeichen der jüngsten Evolutionsstufe des Koleos sind der Kühlergrill mit noch stärker profilierten Chromspangen sowie die neue, über die gesamte Fahrzeugbreite verlaufende Chromleiste in der Frontschürze. In modifiziertem Design präsentiert sich ebenfalls der Unterfahrschutz vorne und hinten. Den markanten Look des Koleos unterstreichen die neu gezeichneten glanzgedrehten 18- und 19-Zoll-Räder „Taika” und „Kavea”. Die Karosserielackierung „Mangostan-Rot” rundet die Liste der Neuheiten für das Exterieur ab.

Bisher gab es im Koleos nur einen einzigen Motor, den 177 PS starken dCi 175, der stets mit dem CVT-Getriebe X-tronic kombiniert wurde. Wählen konnte man zwischen Vorderrad- und Allradantrieb. Künftig wählt man zwischen zwei Turbodieseln:

  • Blue dCi 150 X-tronic mit Frontantrieb
  • Blue dCi 190 4WD X-tronic mit dem variablen Allradantrieb All Mode 4x4-I.

Beide besitzen zu Abgasreinigung einen SCR-Katalysator. Mit 143 beziehungsweise 150 Gramm pro Kilometer stoßen sie deutlich weniger CO2 aus als ihr Vorgänger. Beide Triebwerke werden mit dem CVT-Getriebe X-tronic kombiniert. Die Preise sind noch nicht bekannt. Bisher gab es den Koleos ab 36.000 Euro (dCi 175 Life).

Den Reisekomfort im Koleos steigern, je nach Ausstattung, neue Vordersitze mit ausziehbarer Oberschenkelauflage und Massagefunktion. Weiteres Novum ist die in der Neigung verstellbare Rückbanklehne, die es den Fondpassagieren gestattet, auf langen Fahrten auszuruhen.

Bildergalerie: Renault Koleos Facelift (2019)