Kommt er mit 420 PS?

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Audi den neuen RS Q3 im Herbst diesen Jahres vorstellen wird. Ende Januar zeigte man auf einem Event der spanischen Audi-Division eine Roadmap für 2019 und dort war es klar und deutlich zu lesen. Wenig überraschend zeigen uns die neuesten Erlkönigbilder zwei Prototypen mit nur noch sehr wenig Tarnung.  

Die RS-typischen ovalen Auspuffendrohre (diesmal sind es zwei, der Vorgänger musste mit einem auskommen) sind genauso klar zu sehen wie große Bremssättel mit Audi-Sport-Logo oder die vergrößerten Lufteinlässe in der Frontschürze. Im Falle des blauen Erlkönigs sind sogar schon farblich passende Sportsitze an Bord. Ein weiteres Zeichen, dass es mit der offiziellen Enthüllung wirklich nicht mehr all zu lange dauern kann. 

Unter der Haube wird es einmal mehr Audis glorioser Fünfzylinder-Turbo richten. Um die 400 PS dürfte er im RS Q3 mobilisieren, wobei zuletzt zu lesen war, dass die Audi Sport-Ingenieure wohl in der Lage waren, noch ein paar Extra-Pferde heraus zu locken. So soll der 2,5-Liter-TFSI nun für 420 PS gut sein. Man muss nicht Sherlock heißen, um den Sinn dahinter zu erkennen, denn die nächste Generation des Mercedes-AMG GLA 45 S dürfte auf 421 PS kommen. Zumindest ist diese Leistung für den neuen A 45 bereits bestätigt.  

Das kompakte High-Performance-SUV ist nur eines von vielen neuen RS-Modellen, die die Ingolstädter für 2019 angekündigt haben. Bereits im Sommer zeigt man uns den neuen RS 7 Sportback, gegen Ende des Jahres folgt der neue RS 6 Avant. RS 5 Sportback sowie die Facelifts von TT RS und R8 debütierten bereits. 

Der neue RS Q3 könnte seine Premiere im September auf der IAA in Frankfurt feiern. 

Fotos: CarPix

Bildergalerie: Neue Audi RS Q3 2020 Erlkönigbilder