Kommt bloß nicht auf falsche Gedanken ...

Der neue Toyota Supra wurde vor Kurzem endgültig in seiner endgültigen Form vorgestellt. Unabhängig davon, wohin sich die ganze Toyota/BMW-Debatte bewegt, sollte die 2019er-Supra großartig zu fahren sein.

Zwar ist der Wagen durchaus ein Hingucker, aber in den sozialen Medien wurde und wird darüber diskutiert, wie das Styling des Supra etwas aggressiver werden könnte. Einige Pixel-Picassos haben sogar schon die Maus geschwungen und diverse Design-Vorschläge abgeliefert. Hier kommt eine besonders extravagante Idee ...

 

Vielleicht geht dieses Supra-Rendering ein wenig zu weit, aber es ist uns egal. Wir können immer darauf zählen, dass Rain Prisk ziemlich massiv auf den Putz haut. Außerdem hat niemals jemand festgelegt, dass ein aggressiv neu gestalteter Supra eine Onroad-Kreation sein muss, richtig? Dieser geländegängige Sportwagen sieht bereit aus, die Baja, Paris-Dakar und alle Gewässer dazwischen zu erobern. Eigentlich sieht der Schnorchel etwas dünn aus, um den Reihensechszylinder anständig mit Luft zu füttern, aber das ist sicher ein Nebeneffekt.

Wir erfreuen uns mehr an den scharf geschnittenen Kotflügeln, die Platz für die fette Reifen auf Beadlock-Felgen machen. Insgesamt sieht dieses Rendering so gut aus, dass wir uns wünschen, Toyota hätte den Mut, dies als TRD-Konvertierung anzubieten. Der (wahlweise auch die) Supra ist bereits für die NASCAR-Rennserie vorgesehen - wie wäre es mit etwas Interessanterem?

Quelle: Rain Prisk via Facebook