Der Ami-Sportler sagt Goodbye. Allerdings nur auf den ersten Blick

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann Chevrolet im Jahr 2019 die Neuauflage der Corvette vorstellt. Als eine Art teures Abschiedsgeschenk sind in Europa ab sofort die Coupé-Versionen der aktuellen Corvette-C7-Modelle Grand Sport und Z06 als limitierte Sonderauflage "Final Edition" erhältlich.

Unter anderem gehören Carbon-Keramik-Bremsen von Brembo mit grau lackierten Bremssätteln zum speziellen Ausstattungsumfang. Die Bremsscheiben haben das Format 394 x 36 mm (vorne) und 390 x 32 mm (hinten). Vorne kommen Sechskolben-Monoblock-Aluminiumsättel mit 148 Quadratzentimeter Belag zum Einsatz, an der Hinterachse sind es Vierkolben-Monoblock-Aluminiumsättel mit 77 Quadratzentimeter Belag.

Hinzu gesellen sich Competition-Sportsitze, ein Performance-Data-Recorder, eine rennstreckenoptimierte Chassis-Kalibrierung und bei einigen Versionen ein Z07-Paket, ein Aerodynamik-Kit mit hohem Abtrieb sowie Michelin-Pilot-Sport Cup 2-Reifen. Die Optik wird durch zahlreiche Sichtcarbonkomponenten und den beiden Außenfarben Sebring Orange Tintcoat Metallic und Ceramic Matrix Gray Metallic aufgemöbelt.

Das 8-Gang-Automatikgetriebe gibt es mit und ohne Z07-Paket (ausschließlich für Grand Sport), das 7-Gang-Handschaltgetriebe mit Z07-Paket für Z06 und Grand Sport. Preislich liegt die "Final Edition" als Grand Sport
bei 116.500 Euro in Deutschland sowie als Z06 bei 139.500 Euro. Allerdings sind die Fahrzeuge des Sondermodells keineswegs die allerletzten C7, die in Europa offiziell angeboten werden. Auf Anfrage von motor1.com bestätigte Chevrolet, dass die regulären Varianten weiterhin im Verkauf bleiben.

Bildergalerie: Chevrolet Corvette C7 Final Edition