Die Änderungen werden noch 2019 offiziell präsentiert

Audi hat zwar erst kürzlich den A4 aufgefrischt, aber es handelte sich dabei um das winzigste Facelift aller Zeiten. Minimale Änderungen an den Lufteinlässen vorne und den Endrohren hinten, fertig. Doch Abhilfe naht, denn eine große Modelpflege befindet sich bereits in der Pipeline. Sie rückt den Audi A4 in vielerlei Hinsicht näher an den A6 heran.

Wir haben in den letzten Monaten einige getarnte A4-Limousinen gesehen, die wichtige Änderungen verbergen, aber die Macher von kolesa.ru haben uns auf einige Fan-Renderings hingewiesen. Sie zeigen, wie der nächste A4 aussehen könnte. Basierend auf aktuellen Erlkönigfotos ziehen die Renderings quasi die Tarnung von den Prototypen, um einen Blick darauf zu werfen, was darunter sein könnte. Außergewöhnliche Veränderungen wird es nicht geben, aber neu gestaltete Scheinwerfer sind in Sichtweite, ebenso ein leicht modifizierter Grill. Insgesamt wirkt der A4 straffer und schärfer.

2020 Audi A4 Fan Render
2020 Audi A4 Fan Render

Das Heck zeigt eine ähnlich subtile Behandlung, insbesondere mit den neuen Rückleuchten, die von einer Chromleiste über die gesamte Fahrzeugbreite geteilt werden. Auch die untere Heckschürze wird überarbeitet, die roten Reflektoren bewegen sich weiter nach innen. Der trapezförmige Auspuff bleibt jedoch erhalten.

Hinsichtlich des Motorenangebots erwarten wir keine massiven Umwälzungen. Offiziell vorgestellt wird der überarbeitete Audi A4 im Sommer 2019, der Verkauf dürfte dann im Herbst starten.

Quelle: kolesa.ru

Bildergalerie: Audi A4 Facelift (Erlkönig)