Athlet im Business-Anzug?

Der neue Audi A4 überzeugte bei seiner Einführung im Herbst 2015 mit konsequenter Weiterentwicklung und besonderen technologischen Details wie zum Beispiel dem ,Audi virtual cockpit". Nur bei den Motoren war bisher bei 252 PS Schluss. Das ändert sich nun, denn der neue Audi S4 steht bereits in den Startlöchern. Unter der Haube? Ein völlig neues Triebwerk. Wir sind den kommenden Sport-A4 gefahren.

Komplett neuer Motor
Die größte Änderung am S4 ist der neue Motor. Komplett überarbeitet bleiben nur Hub und Bohrung vom alten Kompressor-Aggregat übrig. Die Eckdaten der neuen Maschine: drei Liter Hubraum aus sechs Zylindern in V-Bauweise samt Turboaufladung. Der Zuwachs an Leistung und Drehmoment fällt mit 21 PS und 40 Newtonmeter zwar relativ moderat aus, die 354 PS und 500 Newtonmeter schieben den S4 allerdings in jeder Lebenslage sehr kraft- und druckvoll nach vorne. Konkret liegt das volle Drehmoment zwischen 1.370 und 4.500 Umdrehungen pro Minute an. Das Ergebnis: Den Standardsprint von null auf 100 meistert die S4-Limousine in 4,7 Sekunden. Der Wechsel von der Kompressor- zur Turboaufladung ist dabei einerseits Gewichts- aber vor allem auch Effizienzgründen geschuldet: Der neue Motor soll im Mittel nur noch 7,3 Liter Benzin auf 100 Kilometer verbrauchen. Das sind 0,8 Liter weniger als noch beim Vorgänger mit Kompressor-Motor.

Innen kraftvoll, außen eher langweilig
Gibt man dem S4 ordentlich die Sporen und erfreut sich an dem Zusammenspiel von V6 und der schneller hoch- ...