Die Supra hat einen famosen Hintern

Langsam ergeben die einzelnen Puzzleteile der neuen Toyota Supra (A90) ein Gesamtbild. Das liegt vor allem an neuen "Erlkönigbildern", die vermutlich Vorserienautos zeigen. Und diese sehen nicht mehr wirklich anders aus, als das, was der Kunde gegen Herbst/Ende 2019 als neue Supra aufgetischt bekommt. Vor knapp zwei Wochen zeigte uns ein geleaktes Bild eines grauen Exemplars, wie die Front des langersehnten Japan-Sportwagens aussehen wird. Jetzt haben wir auch das Hinterteil der Supra eingefangen. Das Ganze in knalligem Gelb, das dem Auto durchaus gut steht.

Wie schon bei der Front der fünften Supra-Generation erinnert auch das Heck-Design an die Studie FT-1, die Toyota gefühlt noch im alten Jahrtausend erstmals zeigte. Na gut, es war 2014 und auch wenn das Design des Serienautos keine Eins-zu-eins-Kopie des Concept Cars ist, treten die Ähnlichkeiten doch deutlich zu Tage. Das ist auch auf dem Vergleichsbild unter diesem Absatz gut zu erkennen.

2020 Toyota Supra spy photo
Toyota FT-1 Concept live at 2014 NAIAS

Mit ihrem integrierten, generös geformten Spoiler-Bürzel, den beiden großen Auspuff-Endrohren und einer mittigen LED-Leuchteneinheit im F1-Stil wirkt die 2019er Supra richtig aggressiv. Auch der deutlich ausgeprägte Diffusor macht einen sehr sportlichen Eindruck. Der "Supra"-Schriftzug auf der Heckschürze ist eine Verbeugung vor der vierten Generation, die bis 2002 gebaut wurde.

Der gewaltige, ausfahrbare Heckspoiler der Studie ist bei der Serienversion nicht mehr zu sehen. Es würde uns allerdings nicht all zu sehr überraschen, wenn Toyota sich den adaptiven Flügel für eine heißere Variante der neuen Supra aufhebt. Für die bereits bestätigte GRMN-Variante beispielsweise. Was leider auch fehlt, sind die großen Einlässe unterhalb der Rückleuchten, die einen großen Anteil am extrovertierten Erscheinungsbild des FT-1 haben. Nichtsdestotrotz macht die Supra-Serienversion auch von hinten einen sehr guten Eindruck.

Toyota wird die wiederauferstandene Supra (endlich) nächsten Monat auf der Detroit Auto Show 2019 enthüllen. Damit geht eine der endlosesten und erschöpfendsten Teaser-Kampagnien in der Geschichte des Automobils (endlich) zu Ende. Ob es auch eine Cabrio-Variante der neuen Supra geben wird, ist übrigens noch nicht entschieden.

Foto: SupraMKV

2020 Toyota Supra spy photo