840 PS und Allradantrieb, aber kein V8

Ein Ford Mustang muss einen V8 unter der Haube haben oder es ist keiner? Wenn Sie dieser Ansicht sind, brauchen Sie nicht weiterzulesen, denn dann ist der R67 vom russischen Hersteller Aviar Motors partout nichts für Sie. Denn er kombiniert die Karosserie eines 1967er Ford Mustang Fastback mit Elektroantrieb.

Wie das Elektroauto vom russischen Waffenhersteller Kalashnikov lehnt sich also auch der R67 an das Design eines amerikanischen Oldtimers an. Zwei Elektromotoren sind an Bord, so dass sich ein Allradantrieb ergibt -- noch ein wesentlicher Unterschied zum Original. Trotz des E-Antriebs soll der Sound an den Shelby GT500 erinnern -- offenbar haben die Russen einen Soundgenerator eingebaut.

Mit seinen 840 PS soll der Russen-Mustang den Normsprint in 2,2 Sekunden schaffen und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h bieten. Der 100-kWh-Akku genügt für eine stattliche Reichweite von 500 Kilometer. Die Karosserie besteht aus Carbon und Aluminium, über die Luftfederung kann die Bodenfreiheit um ein paar Zentimeter verringert oder erhöht werden. Innen gibt es einen 17-Zoll-Touchscreen, der aussieht wie im Tesla Model S. Ob das Auto jemals auf den Markt kommen wird, wissen wir nicht. Aber faszinierend wäre so ein Auto schon, oder? Zumindest für alle, die auf einen V8 verzichten können.

Quelle: Autoblog.com

Bildergalerie: Aviar Motors R67

Quelle: Aviar Motors