Dritte Modellgeneration bietet erstmals ein Tweed-Verdeck

Bentley präsentiert das neue Continental GT Cabrio. Das in Großbritannien gestaltete, konstruierte und handgefertigte Oberklasse-Cabrio erhält ein Verdeck, das in 19 Sekunden geöffnet oder geschlossen werden kann, und das bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h. Für das Verdeck stehen sieben unterschiedliche Farben zur Wahl, darunter auch erstmals ein Tweed-Material.

Die neue Nackenheizung (die sowohl wärmer als auch leiser ist als die des Vorgängermodells) ist nahtlos in die beheizten Sitze integriert. Das optische Highlight der Nackenheizung ist eine verchromte Lamelle, die über die gesamte Breite der Lüftungsöffnung verläuft. Zusammen mit dem beheizten Lenkrad, der Sitzheizung und den neuen beheizten Armlehnen sorgen diese Klimafunktionen für Wärme zu jeder Jahreszeit.

Der Antrieb ist der gleiche wie beim geschlossenen Schwestermodell: Unter der Haube steckt ein 6,0-Liter-W12 mit 635 PS sowie 900 Newtonmeter. Der Motor wird mit einem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. So sprintet das Cabrio in 3,8 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 333 km/h. Wenn die maximale Kraft nicht gebraucht wird, macht eine Zylinderabschaltung aus dem Zwölfzylinder einen Sechszylinder. Der Allradantrieb variiert die Drehmoment­verteilung auf die Achsen abhängig von der Fahrsituation. Durch das 48-Volt-System wird Bentley Dynamic Ride möglich, das in der Kurve über elektrische Aktuatoren das Wanken verringert. Bei Geradeausfahrt sorgt die Dreikammer-Luftfederung mit adaptiven Dämpfern für Komfort.

2019 Bentley Continental GT Convertible Unveiled: 207 MPH Luxury Droptop
2019 Bentley Continental GT Convertible Unveiled: 207 MPH Luxury Droptop
2019 Bentley Continental GT Convertible Unveiled: 207 MPH Luxury Droptop

Die Instrumente werden auf einem Display angezeigt, wie inzwischen bei hochwertigeren Fahrzeugen üblich. Das Infotainment nutzt das "Bentley Rotating Display". Dieses Drehdisplay trägt auf einer von drei Seiten einen 12,3-Zoll-Touchscreen. Daneben gibt es eine Furnierfläche oder drei edle Analoginstrumente (Außenthermometer, Kompass und Uhr).

Für die Beleuchtung wird LED-Matrixtechnologie eingesetzt, doch das wahre Ausrufezeichen setzt das Design der Scheinwerfer. Die Innenflächen sind von geschliffenen Kristallgläsern inspiriert. Das Ergebnis ähnelt einem beleuchteten Edelstein. Dieser Effekt wird noch verstärkt, wenn die Scheinwerfer in der optionalen Begrüßungssequenz allmählich hochgedimmt werden, sobald sich der Fahrzeug-Eigner nähert.

Der Neuling wird serienmäßig mit 21-Zoll-Rädern ausgestattet, optional gibt es 22-Zöller. Außerdem kann man zwischen 17 Lacktönen und sieben Verdeckfarben wählen. Wer genug Geld auf den Tisch legt, kann jedoch Lack, Leder, Furnier und Lifestyle-Optionen praktisch unbegrenzt individualisieren. In der erweiterten Palette sind bis zu 70 Farbtöne erhältlich, zudem gibt es 15 Teppichvarianten, acht handverarbeitete Holzfurniere (sowie weiteren vier Kombinationen daraus) und 15 Lederoptionen.

Zur Markteinführung können zwei Technologie-Optionspakete gewählt werden: die City Specification zur Unterstützung im Stadtverkehr und die Touring Specification für Langstrecken. In der Mulliner Driving Specification erhält das Fahrzeug einen sportlicheren Look. Die Preise und das Marktstartdatum für das neue Bentley-Cabrio wurden noch nicht mitgeteilt.

Bildergalerie: Bentley Continental GT Cabrio (2019)