Ein ‘Road Rover’ Kombi könnte in ein paar Jahren tatsächlich Realität werden

Gefühlt setzt jeder Autohersteller fast nur noch auf SUVs. Land Rover könnte nun den genau entgegengesetzten Weg einschlagen. Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, dass die Engländer künftig nicht mehr nur SUVs anbieten wollen. Jetzt zeigen wir Ihnen mit diesen neuen Renderings, wie ein nach wie vor kerniger, aber tiefer liegender "Road Rover" aussehen könnte.

Anfang des Jahres berichtete Autocar, dass ein "straßentauglicher" Land Rover in der Machart eines Audi A6 Allroad oder Volvo V90 Cross Country mit Elektroantrieb auf den Markt kommen könnte.

Mehr zum Thema

Das Magazin spekuliert auch, dass der mögliche Road Rover die gleiche Vollaluminiumarchitektur wie die nächste Jaguar XJ Limousine verwenden könnte. Ein Layout mit einem Elektromotor pro Achse und damit einhergehendem Allradantrieb wäre für den Allroad-Land-Rover vorstellbar.

Trotz der Allrad-Technologie, so Autocar, plane Land Rover, sich ein wenig von seinem taffen 4x4-Image zu lösen und sich für dieses kompetitive Segment eher auf seine Premium-Werte zu fokussieren.  

Rendering Range Rover Rugged Wagon

Unser Rendering zeigt, wie ein solches Auto aussehen könnte. Man erkennt zum Beispiel, dass der bekannte Land-Rover-Kühlergrill etwas tiefer liegt, als wir es gewohnt sind.

Die Größe und Form des Autos dürfte irgendwo zwischen Range Rover Velar und Jaguar XF Sportbrake liegen. Unsere Grafik nimmt die Dachlinie des Velar auf, ebenso wie die Flanken mit ihrer hohen Schulterlinie und die coolen versenkbaren Türgriffe. Klar handelt es sich beim "Road Rover" um ein Auto mit weniger Offroad-Flair, ohne typische Land-Rover-DNA geht es aber trotzdem nicht.

Rendering Range Rover Rugged Wagon

Abgesehen vom genannten Vorschlag mit den zwei E-Motoren gibt es nichts wirklich Konkretes, wenn es um den Antriebsstrang des "Road Rover" geht.  Eine weitere Idee wäre das System aus dem Jaguar I-Pace. Dessen E-Antrieb bringt es auf 400 PS und 470 Kilometer Reichweite (nach WLTP). Eine 0-100-km/h-Zeit von unter fünf Sekunden könnte so auch für den Road Rover realisiert werden.

Jaguar reveals production I-Pace

Vor 2020 dürften wir den Range-Rover-Kombi auf keinen Fall zu Gesicht bekommen. Es ist davon auszugehen, dass er sich im Premium-Bereich um Audi A6 Allroad, Volvo V90 Cross Country und Mercedes E-Klasse All-Terrain ansiedeln wird. 

Bildergalerie: Rendering Range Rover Road Rover Kombi