Sensation: Viertüriger Elektro-Sportwagen kommt

Bilanzpressekonferenzen von Autoherstellern sind eigentlich ein Fall für Wirtschaftsjournalisten: Gewinne, Verluste, Kalkulationen. Doch zwischen den Zahlen wird auch in die Zukunft geblickt. Etwa bei Audi, wo Konzernchef Rupert Stadler jetzt überraschend ein neues Elektromodell angekündigt hat.

Erstes E-Modell schon 2018
Nach Jahren des Zögerns geht Audi (und der Volkswagen-Konzern) beim Thema Elektroauto endlich in die Offensive: Im Jahr 2025 will Ingolstadt mehr als 20 elektrifizierte Modelle im Programm haben und damit ein Drittel seiner Verkäufe bestreiten. Den Anfang macht noch 2018 der e-tron, ein Strom-SUV. Es soll Schnellladen mit einer Leistung von bis zu 150 Kilowatt ermöglichen und dadurch nach weniger als einer halben Stunde wieder langstreckentauglich sein. Gefertigt wird der e-tron in Brüssel. Als Preis lässt Audi 80.000 Euro durchblicken.

Viertüriger e-tron GT kommt
So weit, so gut, doch Audi zieht einigermaßen überraschend ein Karnickel aus dem Hut. Als „sportliche Speerspitze“ kündigt man einen „sehr dynamischen“ viertürigen Gran Turismo mit reinem Elektroantrieb an. Ab Anfang der 2020er-Jahre soll der Wagen in Neckarsulm gefertigt werden. Rupert Stadler verrät auch schon den Namen: „Mit dem vollelektrischen e-tron GT interpretieren wir Sportlichkeit sehr progressiv und führen unsere Performance-Marke Audi Sport in die Zukunft.“, so der Audi-Boss.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Audi bringt einen e-tron GT