Anzeige

Das aktuelle Topmodell des Audi TT katapultiert den Fahrer in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 – ganz gleich, ob es sich dabei um das RS Coupe oder die hier gezeigte Roadster-Variante handelt. Doch die Profis von H&R haben (wie schon bei den schwächeren TT-Varianten) die Federn überprüft und noch Optimierungspotenzial gefunden.

Tieferer Schwerpunkt, besseres Kurvenverhalten
Die H&R-Federn kosten 344 Euro und passen zum serienmäßigen RS-Sportfahrwerk samt einstellbaren Dämpfern (magnetic ride control, MRC) und verbessern die Fahrdynamik. Mit dem Sportfedernsatz liegt der TT RS vorn wie hinten bis zu 20 Millimeter tiefer. Der Schwerpunkt sinkt entsprechend, was auf extremen Strecken oder bei schnellen Lastwechseln die Wankbewegungen verringert. Auch das Einlenk- und Kurvenverhalten verbessert sich und steigert die dynamischen Fahreigenschaften, ohne dass man Abstriche bei der Alltagstauglichkeit machen muss. Mit den H&R-Federn wird natürlich auch das erforderliche Teilegutachten geliefert.

Komponenten für alle TT-Varianten
Ob TT, TT S oder TT RS: Für die gesamte Modellreihe inklusive der Fahrzeuge mit MRC-Dämpfern bietet H&R entsprechende Fahrwerkskomponenten. Neben passenden Sportfedern sind auch Spurverbreiterungen von Trak+ in unterschiedlichen Breiten verfügbar.

Lesen Sie auch:

Anzeige