Top-Diesel für den Mittelklasse-Alfa jetzt auch mit Allradantrieb kombinierbar

Alfa Romeo bietet ab sofort den 159 2.4 JTDM mit 210 PS starkem Dieselmotor in Kombination mit dem Allradantrieb Q4 an. Bislang gab es den 159 mit diesem Aggregat ausschließlich als Fronttriebler und dann 200 PS stark. Neben zehn Mehr-PS stellt der modifizierte Motor außerdem seine 400 Newtonmeter Drehmoment bereits bei 1.500 Touren zur Verfügung. Dieses Maximaldrehmoment erreicht der Fünfzylinder im Fronttriebler erst bei 2.000 Touren.

100-km/h-Sprint in 8,4 Sekunden
Die Kraftübertragung an alle vier Räder übernimmt ein zentrales Torsen-C-Sperrdifferenzial. Im Normalfall leitet es 57 Prozent der Motorleistung an die Hinterachse. Mit viel Traktion knackt so die Limousine in 8,4 Sekunden den 100-km/h-Sprint. Die Kombiversion Sportwagon benötigt für diese Disziplin 8,6 Sekunden. Die 2WD-Versionen mit 200 PS absolvieren den Sprint übrigens in der gleichen Zeit.

2.250 Euro Aufpreis
Trotz dieser identischen Fahrleistungen haben die Allradversionen einen um rund zehn Prozent höheren Verbrauch: Während sich der Fronttriebler mit 6,8 Liter auf 100 Kilometer begnügt, konsumiert die Allrad-Limousine auf dieser Strecke 7,5 Liter Sprit. Der Sportwagon ist mit 7,6 Liter nur geringfügig durstiger. Der Mehrpreis für den Allradantrieb beträgt 2.250 Euro. Somit kostet die Limousine des Alfa 159 2.4 JTDM Q4 in der Basisausstattung Progression 35.000 Euro. Für den Sportwagon werden mindestens 36.300 Euro fällig.

Bildergalerie: Mehr PS und Traktion