Dreiliter-V6-Triebwerk entstand in Zusammenarbeit mit Nissan

Renault präsentiert mit dem neuen V6-dCi-Triebwerk eine Oberklasse-Motorisierung, die stark, sparsam und umweltfreundlich sein soll. Mit einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmeter ist der Dreiliter-Sechszylinder das durchzugsstärkste Triebwerk der gesamten Modellpalette. Der 235 PS starke V6 dCi 235 FAP ermöglicht im Laguna Coupé den Sprint aus dem Stand auf Landstraßentempo 100 km/h in 7,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 240 km/h erreicht.

Geringer Verbrauch, saubere Abgase
Der in Zusammenarbeit mit Nissan entwickelte Motor verbraucht je 100 Kilometer 7,2 Liter Diesel. Die CO2-Emission beträgt 192 Gramm pro Kilometer. Der Direkteinspritzer verfügt serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter der neuesten Generation, eine Piezo-Einspritzung, einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie sowie eine wartungsfreie Steuerkette. Der V6-Motor erfüllt bereits jetzt die europäische Euro-5-Norm und die strengen kalifornischen Grenzwerte. Zur Reduktion der Stickoxide ist der Einsatz eines SCR-Katalysators vorgesehen.

Turbolader mit variabler Geometrie
Die Motorenentwickler wählten für den neuen Selbstzünder einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie. Er soll bei niedrigen Touren und geringer Last reaktionsschnell wie ein kleiner Turbo ansprechen. Bei höheren Drehzahlen verhält er sich laut Renault wie ein großer Turbo und soll die optimale Motorfüllung gewährleisten.
Weitere Kennzeichen des Common-Rail-Motors sind die Vierventiltechnik und die gekühlte Abgasrückführung.

Ab sofort erhältlich
Das neue Aggregat ist ab sofort im neuen Laguna Coupé erhältlich. Ab Februar 2009 steht er in Deutschland im Laguna Grandtour zur Verfügung. Später folgen in den USA der Nissan Maxima sowie in Europa der Nissan Pathfinder und Navara. Hinzu kommen die Infiniti-Modelle EX, FX und M.

Bildergalerie: Neuer V6 von Renault