Ostwestfalen verpassen dem neuen SUV viel Edelstahl

Zeitgleich mit dem Verkaufsstart des neuen Renault Koleos bieten die Fahrzeugveredler von Cobra ein umfangreiches Zubehörprogramm für das französische SUV an. Die Ostwestfalen haben sich zum Ziel gesetzt, in ihren Produkten Sicherheit und eine kernige Offroad-Optik zu vereinbaren.

Zwei Bügel im Angebot
Der französische Newcomer unter den SUVs bekommt einen hochglänzenden, flexibel aufgehängten Edelstahl-Frontbügel mit einem Rohrdurchmesser von 60 Millimeter. Durch zusätzliche Fernscheinwerfer, die als montagefertiger Kit für den Frontbügel angeboten werden, wird die aktive Sicherheit weiter optimiert. Etwas dezenter gestylt gibt es das Cityguard-Frontelement, das ebenfalls aus hochglänzendem Edelstahl gefertigt wird und an der Unterseite des Serienstoßfängers befestigt ist. Beide Frontbügelvarianten können mit dem Edelstahl-Grilleinsatz für die Serienfrontschürze kombiniert werden.

Aus der Dachreling wird ein Dachträger
Für den Schutz der Schwellerpartien links und rechts und einen leichteren Ein- und Ausstieg sind zwei Optionen erhältlich: Zum einen gibt es robuste, 80 Millimeter dicke Edelstahl-Schwellerrohre mit integrierten Kunststoff-Trittflächen unter den vorderen und hinteren Türen. Alternativ stehen reinrassige Trittbretter aus hochfestem Aluminium zur Wahl. Durch einen abschließbaren Querträger-Satz wird die serienmäßige Dachreling des Koleos zum vollwertigen Dachträger.

Schicke Alus
Cobra hat auch eine breite Palette an maßgeschneiderten Rad/Reifen-Kombinationen für den neuen Renault im Programm. Die Bandbreite reicht von Leichtmetallfelgen in Größe der Serienreifen bis zu exklusiven 20-Zöllern mit 245/35 R 20-Bereifung.

Bildergalerie: Neue Optik für Koleos