Auto-Salon Genf: Melonengrüne Lackierung und exklusives Stoffdesign fürs Sondermodell

Auf dem Genfer Auto-Salon feiert ein neues Smart-Sondermodell Weltpremiere: Der "Edition Limited Three". Schon auf den ersten Blick sieht man dem Sonder-Smart an, dass er Frühlingsgefühle wecken soll: Er ist zur Jahreszeit passend ,melon green metallic" lackiert und besitzt eine umfangreiche Ausstattung. Die Lackierung soll mit der silbernen Tridion-Sicherheitszelle harmonieren. Einen Blickfang bilden die 15-Zoll-Alus in Sechsspeichen-Design, die mit 195er Pneus hinten und 175er-Reifen vorn bestückt sind. Abgerundet wird das Erscheinungsbild im Exterieur durch im Spiegeldreieck befestigte ,Limited Three"-Logos in Aluminiumoptik.

Braune Farbtöne innen
Das Interieur setzt die melonengrüne Lackierung mit einem besonderen Stoffdesign fort. Dazu kontrastieren Brauntöne an den Sitzen und in der Türverkleidung. In der Instrumententafel gibt es dunkelbraune Akzente in Lederoptik. Das Drei-Speichen-Sportlenkrad und der Schaltknauf sind mit dunkelbraunem Leder überzogen. Matt silbern schimmernde Zierteile ergänzen den harmonischen Eindruck des Interieurs.

,Passion" als Basis
Die Basis für die neue Edition, die als Coupé und als Cabriolet erhältlich ist, bildet die Ausstattungsvariante ,Passion". Diese umfasst unter anderem das automatische Schaltprogramm Softtouch, elektrische Fensterheber, eine Klimaautomatik sowie beim Coupé ein Panoramadach mit Sonnenschutz. Zusätzlich sind Zusatzinstrumente sowie ein Radio Bestandteil der Serienausstattung. Auf Wunsch erhältlich sind eine elektrische Servolenkung, eine Sitzheizung, ein abschließbares Handschuhfach sowie ein Soundsystem mit fünf Lautsprechern und MP3-Schnittstelle.

Start-Stopp-Automatik
Dank der serienmäßigen ,micro hybrid drive" (mhd) Technologie mit Start-Stopp-Automatik soll der Frühlings-Smart recht sparsam sein. Die Regelelektronik schaltet den 71-PS-Einlitermotor ab, sobald der Fahrer bremst und die Geschwindigkeit unter acht km/h fällt - etwa bei der Annäherung an eine Ampel. Nimmt der Fahrer den Fuß von der Bremse, startet der Motor in Sekundenbruchteilen wieder. Die Start-Stopp-Automatik senkt laut Hersteller den kombinierten Verbrauch um etwa acht Prozent. Er liegt dann bei 4,4 Liter Benzin beim Coupé und 4,5 Liter beim Cabrio. Die CO2-Emissionen mit Start-Stopp-Automatik reduzieren sich auf 104 Gramm pro Kilometer beim Coupé respektive 106 Gramm bei der Cabrio-Version.

Ab 15.470 Euro
Das limitierte Sondermodell "Edition Limited Three" kostet als Coupé 15.470 Euro und als Cabrio 18.510 Euro.

Bildergalerie: Frühlings-Smart