Zum 50-jährigen Jubiläum gibt es fürs Geld was obendrauf

Im Jahr 1959 wurde der erste Skoda Octavia vorgestellt. Dieses Jubiläum nehmen die Tschechen jetzt zum Anlass, um den aktuellen Octavia mit mehr Ausstattung zu versehen. Dies geschieht sowohl serienmäßig als auch mit einem Sondermodell.

Mehr Extras in Serie
Der Einstiegspreis für das Basismodell, die Octavia Limousine mit 80-PS-Benziner, beträgt 15.190 Euro. Dafür bekommt man die Ausstattungslinie Classic, die nun serienmäßig ein ESP, ein CD-Radio sowie eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung enthält. Hinzu kommt eine Reifendrucküberwachung, die auch die nächsthöhere Ambiente-Ausstattung jetzt ohne Aufpreis bietet. Dort sind jetzt das Musiksystem ,Swing", ein Maxi-Dot-Display und hintere Fensterheber mit von der Partie. Die Elegance-Version verfügt jetzt werksseitig über Abbiegelicht und eine Leder-Stoff-Kombination für die Sitze. Das Topmodell Laurin & Klement (L&K) wurde mit einem elektrisch einstellbaren Beifahrersitz und vorderen Parksensoren aufgewertet. Auch für die Modelle RS und Scout gibt es mehr Ausstattung: Beide haben zukünftig Abbiegelicht an Bord, der RS zusätzlich einen Tempomat.

Preisvorteil im Paket
Bei allen Kombi-Modellen erhalten die Kunden auf Wunsch eine schwarze Dachreling. Durch die Aufwertung der Serienausstattung beim Octavia ergibt sich laut Skoda ein Preisvorteil von bis zu 1.740 Euro. Darüber hinaus können Käufer der Classic-Ausstattung für 390 Euro eine Klimaanlage ordern und sparen damit 740 Euro gegenüber der bisherigen Preisempfehlung. Der Octavia Elegance lässt sich mit dem Licht&Design-Paket für 890 Euro aufwerten. Enthalten sind hier Xenonlicht mit Kurvenlicht, beheizte Scheibenwaschdüsen, ein elektrisches Glasschiebedach und 17-Zoll-Alufelgen. Der Preisvorteil soll 1.020 Euro betragen.

Sondermodell zum Jubiläum
Anlässlich des Octavia-Geburtstages bringt Skoda das Sondermodell Octavia Impuls Edition auf den Markt. Es basiert auf der Ambiente-Ausstattung und bietet viele weitere Extras in Serie. Dazu gehören 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Sitzheizung vorne, ein Vier-Speichen-Lederlenkrad, Leder an Schalt- und Handbremshebel, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, ein variabler Ladeboden, eine Klimaanlage und ein Heckscheibenwischer für die Limousine. Die Preise beginnen bei 18.140 Euro für die Fließheck-Ausführung mit 80 PS, der gleich motorisierte Kombi startet bei 19.090 Euro. Skoda beziffert den Preisvorteil gegenüber einem Serienmodell auf 1.155 Euro bei der Limousine und 1.075 Euro beim Kombi.

Bildergalerie: Preisvorteil bei Skoda