Stärkere Euro-5-Motoren, 130-PS-Diesel, optimiertes Fahrwerk und neue Lenkung

Im Januar 2010 geht der Opel Corsa mit neuen Motoren an den Start. Die überarbeiteten Benzinmotoren erfüllen nun allesamt die Euro-5-Norm. Erreicht werden die dafür nötigen niedrigeren Abgas-Werte durch eine neue Ölpumpe, einen neu entwickelten Nockenwellen-Versteller, eine neue Thermostat-Regelung, sowie eine Schaltpunkt-Anzeige im Cockit.

70-PS-Otto als Basis-Motorisierung
Die Basis-Motorisierung ist der neue 1,2-Liter-Vierzylinder ecoFlex mit 70 PS und 115 Newtonmeter. Das sind 27 Newtonmeter und zehn PS mehr als beim bisherigen Einliter-Einstiegsmotor. Auf der Habenseite stehen darüber hinaus 5,3 Liter Verbrauch und 124 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer. Vorher waren es 5,6 Liter und 134 Gramm pro Kilometer. In der nächsten Leistungsstufe des 1,2-Liter-Motors sind 85 PS und 115 Newtonmeter am Werk. Diese neue Triebwerks-Variante rückt an die Stelle der 80-PS-Version. Mit dem automatisierten Schaltgetriebe ergeben sich 5,1 Liter auf 100 Kilometer und 119 Gramm CO2 pro Kilometer gegenüber 5,7 Liter und 137 Gramm beim Vorgänger.

1,4-Liter-Motor: Hubraum erweitert
Noch mehr Kraft hält die 87-PS-Ausführung der neuen 1,4-Liter-Generation bereit. Aus dem vergrößerten Hubraum von 1.398 Kubikzentimeter (vorher 1.364 Kubikzentimeter) stemmt das Triebwerk 130 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Die Maschine soll 5,5 Liter verbrauchen und 129 Gramm CO2 emittieren. Die stärkere Variante des 1,4-Liters erreicht bei identischen 130 Newtonmeter die 100-PS-Grenze. Im Vergleich zum Vorgänger mit 90 PS und 125 Newtonmeter ist eine Verbrauchs- und CO2-Senkung um zwölf Prozent gelungen. Die Werte: 5,5 Liter und 129 Gramm CO2.

GSi und OPC: Ebenfalls weniger Verbrauch
Auch die 1,6-Liter-Topmotorisierungen für den Corsa GSi mit 150 PS und den OPC mit 192 PS profitieren von der Verbrauchs- und CO2-Entziehungskur. Die Verbesserung auf jeweils 7,3 Liter und 171 beziehungsweise 172 Gramm CO2 pro Kilometer ist das Ergebnis von Eingriffen in die Motorsteuerung. Auch die Turbo-Aggregate erfüllen die Euro-5-Norm. Das bei allen Benzinern erhöhte Drehmoment, besonders bei niedrigen Drehzahlen, ermöglicht nun auch die Kopplung mit weit gestuften Getrieben.

Top-Diesel mit 130 PS und 300 Newtonmeter
Der stärkste Corsa-Dieselmotor, der 1.7 CDTI, ist nun stärker: Statt bisher 125 PS leistet er nun 130 PS, das maximale Drehmoment steigt bei gleicher Nenndrehzahl von 280 auf 300 Newtonmeter. Im Gegenzug sinken Verbrauch und Kohlendioxid-Emission: Der Dreitürer stößt statt 130 Gramm CO2 pro Kilometer nur noch 118 Gramm aus. Der Corsa 1.7 CDTI schafft nun glatte 200 km/h Spitze (vorher 195 km/h) und sprintet in 9,5 statt 9,9 Sekunden auf Tempo 100.

1.3 CDTi ecoFlex mit 3,7 Liter Verbrauch
Das sparsamste Corsa-Modell, der neue 1.3 CDTI ecoFlex, ist um 27 Prozent auf 95 PS erstarkt. Sein maximales Drehmoment von 190 Newtonmeter liegt zwischen 1.750 und 3.250 Touren an. Der Spar-Corsa genehmigt sich im Schnitt 3,7 Liter Diesel je 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von nur 98 Gramm pro Kilometer beim Dreitürer entspricht. Der Fünftürer emittiert 99 Gramm CO2 pro Kilometer.

Fahrwerk und Lenkung optimiert
Alle Corsa-Modelle erhielten eine optimierte Lenkung. Die Steuersoftware für die elektrische Servolenkung (EPS – Electric Power Steering) wurde neu abgestimmt und im Lenkgetriebe eine Ummantelung eingesetzt, die weniger Reibung verursacht. Diese Maßnahmen sollen Rückmeldung und Präzision verbessern.

Noch mehr Komfort
Beim Komfort-Fahrwerk, über das alle Varianten außer Sport, GSi und OPC verfügen, wurden die Dämpfer vorn und hinten auf mehr Fahrkomfort getrimmt. Gleichzeitig kommen in den Federbeinen vorn weichere Anschlagpuffer zum Einsatz, bei den ecoFlex-Modellen auch hinten. Alle Dieselmodelle erhalten zusätzlich neue, weichere Federn an der Vorderachse. Alle Corsa-Modelle mit Komfort-Fahrwerk bekommen einen neuen, einen Millimeter dickeren Stabilisator an der Vorderachse. Die Stabilisator-Befestigung ist bei allen Modellen neu ausgeführt, um die Rollneigung zu reduzieren und die weichere Fahrwerksauslegung zu kompensieren.

Bildergalerie: Opel Corsa: Neue Motoren