Golf, Scirocco und Passat CC werden außen und innen aufgewertet

VW bietet bereits für verschiedene Modelle die sportliche Ausstattungsvariante R-Line an. Bisher waren unter anderem der Passat, der Touran, der Tiguan und der Touareg mit entsprechenden Paketen erhältlich. Auf der IAA (17. bis 27. September 2009) stellt Volkswagen nun drei weitere Fahrzeuge als R-Line vor: den Golf, den Scirocco und den Passat CC.

Geänderte Schürzen und Schweller
Äußerlich sind die drei sportlichen Modelle an einer ganzen Reihe spezifischer Karosserie-Modifikationen wie geänderten Schürzen und Schwellern auszumachen. Außerdem rollen die R-Line-Modelle auf Leichtmetallrädern in exklusivem Design. Das Interieur wird unter anderem durch Sportsitze mit R-Line-Prägung in den Kopfstützen aufgewertet. Dazu gibt es jeweils ein ebenfalls mit dem R-Line-Schriftzug versehenes Lederlenkrad und zahlreiche Aluminium-Applikationen.

Leistungsgesteigerte R-Modelle als Vorbild
Optisches Vorbild der R-Line-Fahrzeuge sind die leistungsgesteigerten R-Modelle – wie beispielsweise den ebenfalls auf der IAA vorgestellte Golf R mit 270 PS. Abgesehen vom sportlichen Äußeren werden Golf R-Line, Scirocco R-Line und Passat CC R-Line allerdings mit den bekannten Benziner- und Diesel-Aggregaten kombiniert. Die neuen Ausstattungslinien für die drei Modelle sollen noch im Herbst 2009 auf den Markt kommen.

Aus ,VW Individual" wird ,VW Exclusive"
Neu positioniert wurde außerdem die Produktmarke ,Volkswagen Individual": Sie wird künftig unter dem Label ,Volkswagen Exclusive" firmieren und ein Spektrum besonders edler Modelle und Ausstattungsfeatures bündeln. Als erste Exclusive-Variante wird der neue Golf Variant zu haben sein. Er erhält neben zahlreichen Individualisierungen eine Komplett-Lederausstattung.

Bildergalerie: IAA: Neue R-Line-Modelle