Irmscher individualisiert den Chevrolet Trax

Mit dem Trax hat Chevrolet die ganz eigene Interpretation eines kleinen SUVs auf die Räder gestellt, es teilt sich die Basis mit dem Opel Mokka. Nachdem letzterer bereits von Irmscher getunt wurde, präsentieren die Remshaldener nun auch ein Programm für den Chevy.

Dezentes optisches Tuning
Derzeit bietet der Tuner Detaillösungen wie Türgriffspoiler, Edelstahl-Türgriffblenden und seitliche Trittrohre an. Letztere sind wahlweise oval oder rund geformt und in glänzender oder matter Optik erhältlich. Die Preise hierfür beginnen bei 569 Euro.

Viel Leder im Innenraum
Über Edelstahl-Einstiegsleisten mit Irmscher-Schriftzug gelangt man in den veredelten Innenraum. Die Sitze können auf Wunsch mit Leder in verschiedenen Varianten neu bezogen werden. Zum Interieur-Programm gehören außerdem eine Mittelarmlehne und eine ebenfalls in das Naturmaterial gehüllte Schaltstulpe sowie Fußmatten mit dem Logo des Tuners.

30 Millimeter tiefer
In den Radhäusern drehen sich neue 19-Zoll-Felgen, die im Set mit Pirelli-Bereifung für 1.696 Euro erhältlich sind. Eine Tieferlegung für 299 Euro rückt das kleine SUV 30 Millimeter näher an den Asphalt. Für den 1,4-Liter-Benziner mit 140 PS ist derzeit eine Leistungssteigerung in Vorbereitung.

Feinschliff für das kleine SUV